C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

ÄGYPTEN

27.01.2011

Ägypten: Friedensnobelpreisträger Mohammed el-Baradei unterstützt Massenproteste

Die seit Tagen stattfindenden Massendemonstrationen gegen die Regierung Ägyptens und seinen amtierenden Präsidenten, Husni Mubarak, dauerten auch heute an. Die Protestbewegung erhielt heute Unterstützung durch den ehemaligen Leiter der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) und Friedensnobelpreisträger, den Ägypter Mohammed el-Baradei. Der Oppositionspolitiker, der am Donnerstag in Ägypten eingetroffen war, forderte Mubarak offen zum Rückzug von seinem Amt auf.

Wörtlich sagte el-Baradei beim Verlassen des Flughafens in Kairo gegenüber Journalisten: "Es ist eine kritische Zeit im Leben Ägyptens. Ich bin gekommen um diesen Moment mit dem ägyptischen Volk zu teilen." Er fügte hinzu: "Einige meiner Anhänger drängen mich, den Veränderungsprozess zu führen, aber ich bin noch nicht so weit. Alles, was ich tun kann, ist die gegenwärtige Bewegung politisch zu unterstützen." Die Regierung forderte er dazu auf, den Willen des Volkes zu respektieren und keine Gewalt gegen Demonstranten einzusetzen. Bevor er in Wien das Flugzeug nach Kairo bestieg, hatte sich el-Baradei gegenüber Reuters etwas offensiver geäußert. Er sagte, dass Präsident Mubarak dem Land nun 30 Jahre gedient habe und dass es nun Zeit für ihn sei, sich zurückzuziehen. Wenn die jungen Menschen ihn dazu aufforderten, den Übergangsprozess zu führen, würde er sie nicht im Stich lassen.

Auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel kam es im Verlauf des Donnerstags zu gewalttätigen Zusammenstößen zwischen protestierenden Beduinen und Polizeikräften. Zwei Menschen wurden dabei laut Augenzeugen getötet. Nach dem Tod einer Frau hatten mehrere bewaffnete Männer versucht, mit Panzerfäusten eine Polizeistation zu stürmen. Am Vortag war in der Ortschaft im Norden der Sinai-Halbinsel ein 27 Jahre alter Mann getötet worden. Zu schweren Auseinandersetzungen kam es auch in den Städten Ismailia und Suez, in der Nähe des Suez-Kanals. Im Stadtzentrum von Alexandria kam es bei einer Kundgebung ebenfalls zu Zusammenstößen mit Sicherheitskräften, die mehrere Menschen verhafteten.

Für den Freitag hat die Oppositionsbewegung zu landesweiten Großdemonstrationen aufgerufen. Die oppositionelle Muslimbruderschaft will sich erstmals ebenfalls an den Protesten beteiligen.

Verwandte Texte:

RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Weihnachten 2019
Weihnachten 2019
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
26.11.Neumond November 2019
12.12.Vollmond Dezember 2019
13.12.Freitag der 13. (Dezember 2019)
26.12.Ringförmige Sonnenfinsternis
26.12.Neumond Dezember 2019
01.01.Schaltjahr 2020
10.01.1. Halbschatten-Mondfinsternis 2020
10.01.Vollmond Januar 2020
24.01.Neumond Januar 2020
09.02.Vollmond Februar 2020
23.02.Neumond Februar 2020
Ticket-Shop  |  Weitere Termine