C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

INTERVIEW

02.07.2006

Matthias Sammer vor dem Halbfinale: "Alles spricht für uns"

Matthias Sammer hat sich als Studiogast in der ARD-Sendung "WM extra" überzeugt vom Erfolg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Halbfinale gegen Italien gezeigt. "Unsere Mannschaft hat den größeren Siegeswillen und die bessere Fitness. Dazu haben wir in Mertesacker und Metzelder die besseren Zweikämpfer. Taktisch haben wir zu den Italienern aufgeschlossen. Alles spricht für uns", sagte der Sportdirektor des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Gespräch mit Moderatorin Monica Lierhaus in Berlin. Außerdem spiele ja auch das Dortmunder Stadion, in dem eine deutsche Auswahl noch nie verlor, eine wichtige Rolle: "Die Stimmung ist in allen Städten und Stadien toll, aber in Dortmund wirdimmer noch die Krone aufgesetzt."

Sammer bezog auch Stellung zu der Stärke der deutschen Nationalspieler im Elfmeterschießen: "Sie sind so gut, weil sie es wollen. Die Spieler haben sich mit Entschlossenheit die Kugel genommen und ins Tor geschossen. Das ist ein Wollen, vor dem die Gegner Respekt haben", sagte der frühere 51malige Nationalspieler. Dagegen träten Englands Spieler schon in dem Bewusstsein an, dass die letzten Entscheidungen dieser Art immer zu ihren Ungunsten ausgegangen seien.

Auch in Bezug auf die Fortsetzung der Tätigkeit von Jürgen Klinsmann als Bundestrainer ist der 40 Jahre alte Sammer optimistisch. "Die Verantwortungsträger erkennen ja die Qualität der Arbeit", stellte Sammer klar. "Die Frage der Vertragsverlängerung hat sich meiner Ansicht nach schon vor dem Turnier nicht gestellt. Die kann man nur positiv beantworten."

Keine weiteren Störungen der Vorbereitung der deutschen Mannschaft erwartet Matthias Sammer von den aus Italien vorgebrachten Anschuldigungen gegen Thorsten Frings bei der Auseinandersetzung nach dem Sieg der deutschen Mannschaft über Argentinien. Mit TV-Bildern des italienischen Senders Sky Italia wollen italienische Medien eine Tätlichkeit gegen den argentinischen Spieler Julio Cruz belegen. Nach Ansicht dieser im Ersten ausgestrahlten Bilder erklärte Sammer: "Ich hoffe, es bleibt sportlich." Während von der argentinischen Mannschaftsleitung bisher keine Beschwerden bekannt wurden, hat der Weltverband FIFA am Abend die Aufnahmen vom italienischen Sender angefordert. (Original Pressetext)

Westdeutscher Rundfunk

Verwandte Texte:

RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
28.10.Neumond Oktober 2019
09.11.30 Jahre Mauerfall
10.11.Geburtstag des Propheten (Mawlid an-Nabi) 2019
12.11.Vollmond November 2019
26.11.Neumond November 2019
12.12.Vollmond Dezember 2019
13.12.Freitag der 13. (Dezember 2019)
26.12.Ringförmige Sonnenfinsternis
26.12.Neumond Dezember 2019
01.01.Schaltjahr 2020
10.01.1. Halbschatten-Mondfinsternis 2020
Ticket-Shop  |  Weitere Termine