C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

RECHT

00.00.0000

Georg von Schwalbach

Georg von Schwalbach (* um 1480; ? 9. März 1529 in Mainz) war Generalvikar und Dompropst im Fürstbistum Speyer.

Herkunft und Familie

Er entstammte dem rheinländisch-hessischen Uradelsgeschlecht der Herren von Schwalbach, die ihren Stammsitz auf Burg Schwalbach im Taunus hatten. Georg von Schwalbach kam als Sohn des Gernand von Schwalbach und seiner Gattin Anna Agnes geborene von Bellersheim, zur Welt. Der Vater wirkte als fürstlicher fuldischer Rat, Marschall sowie Amtmann von Mackenzell und Haselstein.

Leben und Wirken

Schwalbach wurde am 2. September 1510 auf eine Speyerer Domherrpräbende aufgeschworen und installiert. Mit Datum vom 9. Dezember 1513 avancierte er dort zum Domkustos, im gleichen Jahr bestimmte ihn Bischof Georg von der Pfalz, mit Unterstützung des bisherigen Amtsinhabers Thomas Truchseß von Wetzhausen, zum Generalvikar des Bistums Speyer, welches Amt er bis 1523 bekleidete. Georg von Schwalbach erhielt zum 27. Juni 1517 ein Kanonikat am Stift Sinsheim und am 1. Juli 1519 eine Stelle als Domvikar in Mainz. Um 1520 wählte man ihn zum Stiftspropst von St. German in Speyer, das damals schon bei St. Moritz angesiedelt war. Am 5. Dezember 1523 erfolgte seine Wahl zum Speyerer Dompropst, außerdem wurde er zusätzlich Stiftspropst von St. Guido.

Beauftragt von Bischof Georg von Speyer, im Namen des Papstes Leo X., sollte Georg von Schwalbach 1514, im theologischen Streit zwischen dem Dominikaner Jakob van Hoogstraten und Johannes Reuchlin, ein Gutachten über dessen Schrift "Augenspiegel" verfassen. Diese Aufgabe überließ er seinem befreundeten Konfrater Thomas Truchseß von Wetzhausen. Schwalbach fungierte als Gesandter seines Bischofs, auf dem Nürnberger Reichstag von 1524.

Neben Philipp von Flersheim und Thomas Truchseß von Wetzhausen gehörte er zu den einflussreichsten Beratern des Bischofs Georg von der Pfalz. Er galt als einer der aussichtsreichsten Kandidaten für dessen Nachfolge und war seit 1524 Rat des Pfälzer Kurfürsten Ludwig V., später auch von Erzbischof Albrecht von Brandenburg in Mainz.

Georg von Schwalbach starb 1529 und wurde in der Nikolauskapelle des Mainzer Domes beigesetzt. Der Historiker Georg Helwich hat die Grabinschrift überliefert.

Literatur

  • Carl Günther Ludovici: Grosses vollständiges Universal-Lexicon aller Wissenschafften und Künste, Band 19, Spalte 2437, Zedler Verlag, Halle und Leipzig, 1739;

  • Gerhard Fouquet: Das Speyerer Domkapitel im späten Mittelalter (ca. 1350-1540) , Verlag der Gesellschaft für mittelrheinische Kirchengeschichte, Mainz, 1987, S. 793 bis 795

Verwandte Texte:

RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
28.10.Neumond Oktober 2019
09.11.30 Jahre Mauerfall
10.11.Geburtstag des Propheten (Mawlid an-Nabi) 2019
12.11.Vollmond November 2019
26.11.Neumond November 2019
12.12.Vollmond Dezember 2019
13.12.Freitag der 13. (Dezember 2019)
26.12.Ringförmige Sonnenfinsternis
26.12.Neumond Dezember 2019
01.01.Schaltjahr 2020
10.01.1. Halbschatten-Mondfinsternis 2020
Ticket-Shop  |  Weitere Termine