C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

RECHT

00.00.0000

Darknet-Markt

Als Darknet-Markt bezeichnet man einen abseits des offenen Internets im Darknet operierenden virtuellen Marktplatz. Grundsätzlich sind solche Plattformen, da es sich zumeist um illegale Schwarzmärkte handelt, als Hidden Service im Tor- oder I2P-Netzwerk ausgeführt. Als Zahlungsmittel kommt ausschließlich die Krypto-Währung Bitcoin zum Einsatz. Bekannt wurden Darknet-Märkte einem breiten Publikum vor allem durch den Aufstieg und Niedergang von Silk Road.

Während alle großen Märkte vollwertige E-Commerce-Plattformen darstellen und somit als dritte Partei gegenüber Käufern und Verkäufern auftreten, beschränken sich einige Angebote auf eine Funktion als Kleinanzeigenportal und bieten lediglich eine Kontaktmöglichkeit zwischen den Beteiligten an.

Gehandelte Produkte sind vor allem illegale Drogen und verschiedene digitale Güter, auf manchen Plattformen aber auch Falschgeld, gefälschte Ausweispapiere und Kreditkarten sowie Waffen.

Ursprung und Geschichte

Die Veröffentlichung einer ersten Version des vom United States Naval Research Laboratory entwickelten Tor - einer Peer-to-Peer-Software, welche zur Wahrung der Anonymität die IP-Adressen der Nutzer verschleiert - im September 2002 ermöglichte erst das Darknet in seiner heutigen Form. Dieses erinnerte in seiner Frühphase noch an das rudimentäre Internet der angehenden 1990er-Jahre und wurde vornehmlich von Computergeeks und einem harten Kern von Kriminellen genutzt.

Dies änderte sich, als im Februar 2011 die erste Inkarnation von Silk Road ans Netz ging; vom Betreiber wurde die Plattform offen als "Amazon für Drogen" beworben. Zweieinhalb Jahre später gelang den Behörden die Beschlagnahmung des Markts, jedoch ging dieser nur einen Monat danach als Silk Road 2.0 wieder online. Kurz darauf, im November 2013, wurden auf der Konkurrenzplattform Sheep Marketplace durch einen Software-Hack Bitcoins im Wert von 6 Millionen US-Dollar entwendet, was zur Schließung des Marktes führte. Später stellte sich dies als groß angelegter Betrug seitens der Marktbetreiber heraus. Die Schließung des Sheep Marketplace hatte einen enormen Zustrom neuer Nutzer zum Konkurrenten Black Market Reloaded zur Folge, woraufhin mangels ausreichender Kapazitäten auch dieser schloss.

Der Bitcoin-Hack vom Februar 2014 läutete den langsamen Niedergang von Silk Road 2.0 ein. Im Laufe des Jahres stiegen Agora und Evolution zu den dominanten Marktplätzen im Darknet auf. Schlussendlich wurde Silk Road 2.0 im November 2014 im Verlauf der unter anderem durch das FBI und Europol ausgeführten Operation Onymous beschlagnahmt und der Betreiber verhaftet.

Geschäftsabwicklung

Aufmachung und Benutzerschnittstelle von Darknet-Märkten sind im Allgemeinen professionell ausgeführt und ähneln der anderer virtueller Marktplätze wie eBay oder Amazon. Jedem Account wird prinzipiell ein Bitcoin-Wallet mit einer oder mehreren Adressen bereitgestellt, wobei sich jederzeit auch neue Adressen generieren lassen. Mit Abschluss eines Kaufs wird die zu zahlende Summe an den Verkäufer überwiesen. Viele Märkte tumbeln (anonymisieren) die Bitcoins dabei intern, um eine Verfolgung der Transaktion durch Dritte zu erschweren. Zusätzlich wird das Tumbeln von Bitcoins vor dem Deponieren im Markt empfohlen.

Fast immer existiert ein Treuhandsystem (escrow), bei dem die fällige Summe auf das Wallet des Marktes überwiesen und mit Abschluss des Handels an den Verkäufer ausgezahlt wird. Eine zunehmende Anzahl von Märkten unterstützt darüber hinaus multisig escrow, eine Art kryptographische Erweiterung, wodurch der Verlust von Zahlungen oder ein Diebstahl durch beteiligte Parteien erschwert wird.

Gekaufte Produkte können bewertet und/oder rezensiert werden, was sich direkt auf die Reputation des Verkäufers auswirkt und eine Vertrauensbasis schafft. Ebenso ist immer ein Kundenservice vorhanden, etwa um Betrugsfälle zu melden.

Sicherheitsmaßnahmen

Für den sicheren und anonymen Zugriff auf Darknet-Dienste wird als Mindestmaßnahme das Tor Browser Bundle nebst einer aktuellen PGP-Implementierung (wie etwa gpg4usb) empfohlen. Idealerweise werden die Programme, welche beide keine Installation benötigen, mitsamt den privaten Schlüsseln und anderen sensiblen Daten auf einen z. B. mit TrueCrypt oder LUKS/dm-crypt verschlüsselten Wechseldatenträger kopiert. Windows-Nutzern wird darüber hinaus die Verwendung eines spezialisierten Linux-Live-Systems wie Tails nahegelegt.

Sämtliche Kommunikation innerhalb eines Markts, insbesondere die Übermittlung von Lieferadressen, hat aus naheliegenden Sicherheitsgründen unter Verwendung starker PGP-Verschlüsselung zu erfolgen, wobei Nachrichten grundsätzlich mit dem öffentlichen Schlüssel des Empfängers verschlüsselt werden. Außerdem wird angesichts des im Darknet weit verbreiteten Identitätsdiebstahls dringend zur Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung geraten, wobei nach der Eingabe des Login-Namens und Passworts mittels des eigenen privaten PGP-Schlüssels ein kurzes Rätsel entschlüsselt werden muss.

Glossar

  • 2FA = Zwei-Faktor-Authentifizierung; sicheres zweistufiges Login mit Anmeldedaten und privatem PGP-Schlüssel

  • CD = Controlled delivery; Zustellung einer illegalen Sendung durch einen Zivilpolizisten mit dem Ziel der Überführung des Empfängers

  • DNM = Darknet-Markt

  • Escrow = Treuhandkonto, welches während der Geschäftsabwicklung vom Markt verwaltet wird

  • FE = Finalize early; "frühes" manuelles Abschließen der Geschäftsabwicklung durch den Käufer nach Versand, aber noch vor Erhalt der Ware

  • LE = Law enforcement; Strafverfolgungsbehörden

  • Multisig = Betrugssicheres Treuhandsystem, bei dem eine temporäre Bitcoin-Adresse anhand der PGP-Schlüssel der Beteiligten erstellt wird

  • OPSEC = Operational security; Maßnahmen, die das Risiko einer Entdeckung illegaler Tätigkeiten minimieren sollen

  • Stealth = Maßnahmen, durch die eine Sendung auf dem Postweg möglichst unauffällig erscheinen soll

  • Tumbler = Bitcoin-Mixer, ein Dienst zum zufälligen "Vermischen" von Bitcoin-Transaktionen, wodurch deren Herkunft verschleiert wird

Siehe auch

  • War on Drugs

  • Krypto-Anarchismus

  • The Hidden Wiki

  • Virtual Private Network (VPN)

Weblinks

Verwandte Texte:

RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Weihnachten 2019
Weihnachten 2019
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
12.12.Vollmond Dezember 2019
13.12.Freitag der 13. (Dezember 2019)
26.12.Ringförmige Sonnenfinsternis
26.12.Neumond Dezember 2019
01.01.Schaltjahr 2020
10.01.1. Halbschatten-Mondfinsternis 2020
10.01.Vollmond Januar 2020
24.01.Neumond Januar 2020
09.02.Vollmond Februar 2020
23.02.Neumond Februar 2020
29.02.Schalttag 2020
Ticket-Shop  |  Weitere Termine