C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

RECHT

00.00.0000

Heinrich von Rosenberg

Heinrich Gottschalk Wilhelm von Rosenberg (* 1. Juni 1833 in Puditsch; ? 19. April 1900 in Rathenow) war ein preußischer General der Kavallerie und ein erfolgreicher Amateur-Rennreiter. Er gilt als "Vater des deutschen Offizier-Reitsports" und Begründer des Hannoverschen Rennvereins.

Leben und Wirken

Der in Preußen geborene Rosenberg hatte bereits als junger Offizier die Querfeldein-Rennen begründet, "aus denen sich später der Offiziers-Hindernis-Rennsport entwickelte". Überliefert ist von Rosenbergs Ausspruch:

Nach der Annexion des Königreichs Hannover durch Preußen wurde Rosenberg am 30. Oktober 1866 unter Beförderung zum Rittmeister und Ernennung zum Eskadronchef vom Leib-Kürassier-Regiment Nr. 1 in das 1. Ulanen-Regiment Nr. 13 nach Hannover versetzt. Rasch erkannte Rosenberg, welchen Nutzen "eine Verquickung der Reitjagd mit dem Bahnreiten" für das hannoversche Militär-Reitinstitut (M.R.I.) haben würde und gründete noch im selben Jahr den "Reit-Jagd-Verein".

Schon im Folgejahr 1867 verfasste Rosenberg, gemeinsam mit seinem Premierleutnant bei den Königsulanen, Adalbert Perrinet von Thauvenay, sowie mit dem Rittmeister Dedo von Krosigk (seinerzeit aber schon Reitlehrer am M.R.I), einen Aufruf an alle Offiziere und Herrenreiter, sie mögen dem Reit-Jagdverein beitreten. Der starke Zulauf im Jahr 1867 führte schließlich zur Gründung des Hannoverschen Rennvereins, damals noch unter dem Namen "Verein zur Förderung der Hannoverschen Landes-Pferdezucht". Noch im selben Jahr ritt Rosenberg mit der von ihm geschaffenen Meute die erste Jagd des Vereins.

Mit seinem Regiment nahm Rosenberg 1870/71 als Major am Krieg gegen Frankreich teil und erhielt für seine Leistungen beide Klassen des Eisernen Kreuzes. Nach Kriegsende stieg er zum etatsmäßigen Stabsoffizier auf, wurde am 24. September 1875 mit der Führung des Brandenburgischen Husaren-Regiments Nr. 3 in Rathenow beauftragt und kommandierte dieses Regiment bis 1883. Am 17. Oktober 1883 folgte seine Ernennung zum Kommandeur der 30. Kavallerie-Brigade in Metz. Ab 15. Oktober 1888 war Rosenberg Kommandeur der Kavallerie-Division des I. Armee-Korps und anschließend vom 24. März 1890 bis 15. März 1895 Inspekteur der 2. Kavallerie-Inspektion in Berlin.

Heinrich von Rosenberg erwarb sich große Verdienste "um die Entwicklung des hannoverschen Militär-Reitinstituts" und galt bald als "Vater des deutschen Offizier-Reitsports."

Der Amateur-Rennreiter gewann von 584 selbst gerittenen Rennen 184 Mal, in den Jahren 1873 und 1874 sogar zweimal den Titel als Champion.

Ehrungen

  • Das von dem Bildhauer Bruno Kruse aus Berlin geschaffene Denkmal mit einem Porträt-Medaillon von Rosenbergs auf einem Granitfindling wurde feierlich enthüllt am 20. April 1902. im Welfengarten an der (heutigen) Wilhelm-Busch-Straße nahe dem Marstall beim Welfenschloss. Zu den Geladenen zählten neben "seiner Majestät", der Kaiser Wilhelm, etwa Stadtdirektor Heinrich Tramm. Die dann enthüllte Inschrift lautet:

    • 1904 wurde die Rosenbergstraße im hannoverschen Stadtteil Vahrenwald angelegt

    • 1905 wurde in Bremen der Reitclub General Rosenberg e.V. gegründet

    • Der 1933 in Vahrenwald angelegte Rosenbergplatz ehrt den General der Kavallerie durch seine Namensgebung

    • Ende der 1980er Jahre wurde das Heinrich-von-Rosenberg-Denkmal versetzt von der Wilhelm-Busch-Straße in Hannover an die Pferderennbahn Neue Bult

Literatur

  • N.N. u.a.: Militär-Wochenblatt. Organ der militärwisschenschaftlichen Vereine, Bd. 65, 1902, passim

  • Deutsches Biographisches Archiv

  • Wolfgang Leonhardt: Rosenbergstraße, sowie Rosenbergplatz, in: List, Vahrenwald, Vinnhorst. Drei hannoversche Stadtteile mit Geschichte(n), 1., neue Ausgabe, Norderstedt: Books on Demand, 2011, ISBN 978-3-8448-7810-3 und ISBN 3-8448-7810-6, S. 58; online über Google-Bücher

  • Helmut Zimmermann: Rosenbergstraße, sowie Rosenbergplatz, in: Die Strassennamen der Landeshauptstadt Hannover, Verlag Hahnsche Buchhandlung, Hannover 1992, ISBN 3-7752-6120-6, S. 210

Weblinks

  • Babette Nüsslein (Verantw.): Geschichte mit einer Kurz-Vita des Generals auf der Seite rc-general-rosenberg.de vom Reitclub General Rosenberg e.V.

Anmerkungen

Verwandte Texte:

RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Weihnachten 2019
Weihnachten 2019
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
26.11.Neumond November 2019
12.12.Vollmond Dezember 2019
13.12.Freitag der 13. (Dezember 2019)
26.12.Ringförmige Sonnenfinsternis
26.12.Neumond Dezember 2019
01.01.Schaltjahr 2020
10.01.1. Halbschatten-Mondfinsternis 2020
10.01.Vollmond Januar 2020
24.01.Neumond Januar 2020
09.02.Vollmond Februar 2020
23.02.Neumond Februar 2020
Ticket-Shop  |  Weitere Termine