C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

RECHT

00.00.0000

Benedict Kingsbury

Benedict Kingsbury (* 1961) ist ein neuseeländischer Jurist und Professor an der New York University.

Ausbildung und beruflicher Werdegang

Kingsbury erhielt seine universitäre Ausbildung an der University of Canterbury, wo er 1981 den Bachelor of Laws mit Schwerpunkt im Wirtschaftsrecht erwarb. Hieran schloss sich ein, durch ein Rhodes-Stipendium gefördertes Studium am Balliol College der Universität Oxford an. Dieses schloss er 1984 mit einem Master of Philosophy mit Schwerpunkt Internationale Beziehungen ab. Zunächst blieb Kingsbury in Oxford und promovierte bei Ian Brownlie. Nach Abschluss seiner Dissertation war er in Oxford als Dozent für Rechtswissenschaften tätig, bevor er 1993 Ruf auf eine Professur an der Duke University annahm. 1998 wechselte er an die New York University. Dort war er bis 2009 auch zuständig für die Koordination des LL.M.-Programms. Seit 2002 ist Kingsbury Direktor des Instituts für Völkerrecht Er forscht vor allem im Bereich des internationalen Verwaltungsrechts. Daneben hat er sich auf Fragen der Rechtsstellung indigener Völker innerhalb des Völkerrechts spezialisiert. Neben seiner Tätigkeit an der New York University nahm Kingsbury schon mehrfach Gastprofessuren, unter anderem an der Harvard University, den Universitäten in Tokio und Padua, sowie an der Sorbonne in Paris wahr.

Kingsbury ist seit 1985 als Anwalt in Neuseeland zugelassen.

Mitgliedschaften und Auszeichnungen

Kingsbury erhielt 1999 den Francis Deák Preis der Amerikanischen Gesellschaft für internationales Recht. Seit 2003 ist er Mitherausgeber des American Journal of International Law, seit April 2013 neben José Enrique Alvarez als dessen stellvertretender Chefredakteur. Daneben ist er beratend für mehrere völkerrechtliche Fachzeitschriften tätig, so etwa für das European Journal of International Law. Kingsbury gehört dem wissenschaftlichen Beirat des Centro Internazionale di Studi Gentiliani an.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Roles of Law in the Regulatory States of the South . In: Navroz Dubash, Bronwen Morgan (Hrsg.): The Rise of the Regulatory State of the Global South . Oxford University Press, Oxford 2013, ISBN 978-0-19-967716-0, S. 256-266.

  • Governance by Indicators: Global Power through Classification and Rankings. Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-965824-4

  • The Concept of "Law" in International Administrative Law. In: European Journal of International Law. 20 (2009), , S. 23-57.

Weblinks

Verwandte Texte:

RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
01.08.1. Neumond August 2019
15.08.Vollmond August 2019
30.08.2. Neumond August 2019
10.09.Aschura 2019
12.09.IAA PKW 2019
13.09.Freitag der 13. (September 2019)
14.09.Vollmond September 2019
21.09.Oktoberfest 2019
28.09.Neumond September 2019
13.10.Vollmond Oktober 2019
28.10.Neumond Oktober 2019
Ticket-Shop  |  Weitere Termine