C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

ITALIEN

09.01.2010

Kalabrien: Blutiger Konflikt zwischen afrikanischen Wanderarbeitern und Einheimischen

Illegale afrikanische Einwanderer, die in der süditalienischen Provinz Kalabrien zu Hungerlöhnen arbeiten müssen, protestierten am Donnerstag gegen die Bedingungen, unter denen sie dort leben müssen. Dabei kam es zu Zusammenstößen mit der Polizei und Einwohnern der Stadt. Die Immigranten hatten Straßensperren und Barrikaden errichtet. Dabei wurden insgesamt 67 Menschen verletzt, darunter 31 Ausländer.

Auslöser der Proteste waren Schüsse aus einem Luftgewehr, die von Unbekannten auf Immigranten abgegeben worden waren. Bei den anschließenden Unruhen, die von aufgebrachten Immigranten angezettelt worden waren, wurden Autos in Brand gesteckt und Schaufenster eingeschlagen. Die Einwohner griffen die Immigranten daraufhin mit Schrotflinten und Eisenstangen an. Einige Immigranten waren von Einheimischen auch absichtlich mit Autos angefahren worden. In dem Ort, in dem 16.000 Einwohner leben, leben rund 5.000 Immigranten, schreibt das Hamburger Abendblatt.

Ein so genanntes "Bürgerkomitee" in der Stadt Rosarno fordert die Ausweisung aller illegalen Immigranten aus der Stadt. Der italienische Staat verstärkte inzwischen die Polizeipräsenz in der Region. Laut der italienischen Tageszeitung "Corriere della Sera" wurden 200 Polizisten und Carabinieri zusätzlich in die Stadt verlegt. Inzwischen wurden die meisten der illegalen afrikanischen Wanderarbeiter von der Polizei mit Bussen aus der Stadt gebracht. Sie wurden in Notunterkünften untergebracht.

Die Arbeiter werden in der Region zu Niedrigstlöhnen zur Obsternte eingesetzt. Der italienische Oppositionspolitiker Pier Luigi Bersani warf der Regierung vor, sie habe zugelassen, dass die Wirtschaft in Kalabrien in den Händen der organisierten Kriminalität Zuwanderer zu Sklaven gemacht habe. In Kalabrien herrsche "Mafia, Ausbeutung, Fremden- und Rassenhass". Der italienische Innenminister Roberto Maroni hatte zuvor erklärt, die Vorfälle seien ein Beweis dafür, dass die illegale Einwanderung nach Italien energischer bekämpft werden müsse.

Verwandte Texte:

RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Weihnachten 2017
Weihnachten 2017
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
24.11.Buy Nothing Day 2017
24.11.Tag der Sardine 2017
24.11.Black Friday 2017
25.11.Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen 2017
25.11.Tag des Orionnebels 2017
25.11.Kauf-Nix-Tag 2017
25.11.Nationaler Parfait-Tag 2017
26.11.Einkäufe-Erinnerungstag 2017
26.11.Welttag der Zeitschriften 2017
26.11.Totensonntag 2017
27.11.Cyber Monday 2017
Ticket-Shop  |  Weitere Termine