C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

DROGEN

29.07.2005

Studie: Anstieg der Cannabisstärke wird überbewertet

In jüngster Zeit wurde in den Medien vielfach über dramatische Anstiege der THC-Konzentration in Cannabis um das zehn bis zwanzigfache innerhalb der letzten Jahrzehnte berichtet und daraus eine Zunahme der Gefährlichkeit abgeleitet. Eine aktuelle Studie hat dies untersucht und kommt zu dem Ergebnis, dass die Situation ?weniger alarmierend sei, dafür mehr komplex?.

Importierte Cannabisprodukte, die den Markt dominieren, wiesen unverändert THC-Konzentrationen von zwei bis acht Prozent auf. Cannabis aus europäischer Indoor-Zucht (Innenanbau) enthält etwa doppelt so viel THC, dabei spielen genetische (Züchtung) und technische (Kunstlicht, Düngung, Hydrokultur, Sinsemilla-Technik) Faktoren eine Rolle. Diese Cannabisprodukte seien jedoch hierzulande wenig verbreitet.

Es stellt sich die Frage, ob ein höherer THC-Gehalt mehr Probleme verursacht. Eine Parallele lässt sich dabei unschwer zu Alkohol herstellen, wo die Konsequenzen für die öffentliche Gesundheit auch nicht einfach eine simple Funktion der Stärke des Getränkes sind, ob Bier, Wein oder Schnaps. Die Forschung legt nahe, dass es in erster Linie auf die Gesamtmenge des konsumierten Alkohols ankommt und nicht auf die Konzentrationen.

Bei Cannabis, so die Autoren, sei noch nicht eindeutig geklärt, ob der Konsument von starken Hanfwaren höhere THC-Blutspiegel erreicht oder - plausibler - die Dosis titriere, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Dabei spielen neben der Konzentration noch viele weitere Variablen eine Rolle: Die konsumierte Cannabismenge pro 'Session', die Anzahl der 'Sessions' pro Zeit und die individuelle Konsumtechnik. Bedeutsamer als die Cannabispotenz soll tatsächlich das Alter bei Erstkonsum und die Konsumfrequenz sein.

Weiterhin sei laut dieser Studie das stärkere Cannabis auf dem Markt eher unterrepräsentiert. In Großbritannien beträgt der Anteil des 'Sinsemilla' (von spanisch sin semilla, ohne Samen. Die Verhinderung der Bestäubung bei der getrenntgeschlechtlichen Hanfpflanze fördert die Bildung THC-reichen Harzes) etwa 15 Prozent. Ähnliches gelte für andere europäische Länder, so dass der THC-Gehalt gemittelt über die Gesamtheit kaum zugenommen hat. Eine Ausnahme stellen die Niederlande dar, wo Cannabisprodukte oft mehr als zwölf Prozent THC aufweisen. Aber selbst dort hätten Beobachter keine Hinweise für vermehrte Probleme durch potenten Hanf ausmachen können.

Die Literatur zu Alkohol und öffentlicher Gesundheit weist auf die Abhängigkeit des Alkoholverbrauchs vom Ladenpreis hin. Dies könnte dahingehend bedeutsam sein, dass sich eine enge Korrelation zwischen Cannabisstärke und Verkaufspreis feststellen lässt. Weiterhin wird berichtet, es gäbe keine Beweise dafür, dass die Zunahme von Drogenbehandlungen bei Cannabis etwas mit der Cannabisstärke zu tun hat. Dort wo Probleme auftreten, scheine die Konsumdauer und -häufigkeit ein weit wichtigerer Faktor zu sein als die Wirkstärke.

Die Autoren meinen: ?Zusammengefasst sollten wir durch leichte Änderungen, die bei der mittleren Cannabisstärke aufgetreten sind, nicht übermäßig alarmiert sein. Wir sollten aber auch nicht selbstgefällig sein, insbesondere da die Datenbasis relativ schwach ist und der Zusammenhang zwischen Stärke, Dosis und Problemen bisher nicht gut verstanden ist.?

Verwandte Texte:

RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
26.06.Sommerferien in Sachsen-Anhalt 2017
26.06.Tag der Kosmetiker 2017
26.06.Sommerferien in Sachsen 2017
26.06.Tag des Verzeihens 2017
26.06.Bärengedenktag 2017
26.06.Internationaler Tag zur Unterstützung der Folteropfer 2017
26.06.Sommerferien in Thüringen 2017
26.06.Tag der Apotheker 2017
26.06.Fest des Fastenbrechens 2017
26.06.LASER World of PHOTONICS 2017
26.06.Anti-Drogen-Tag 2017
Ticket-Shop  |  Weitere Termine