C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

NATUR

16.03.2006

Dritthöchster Wasserfall der Welt entdeckt

Einem von dem deutschen Entwicklungshelfer Stefan Ziemendorff (32) geleitetes deutsch-peruanisches Team ist es gelungen in drei Expeditionen einen bisher nur Einheimischen unter dem Namen Gocta bekannten Wasserfall zu vermessen. Mit 771 Metern Höhe (plus/minus 13,5 Meter) handelt es sich dabei um den dritthöchsten Wasserfall der Welt. Der bisherige drittplatzierte Wasserfall Yosemite (USA) wurde mit 739 Metern auf den vierten Platz verwiesen. Nur der Salto Angel (972 Meter, Venezuela) und die Tugela Falls (948 Meter, Südafrika) sind noch höher.

© PUBLIC DOMAIN
Salto Angel, der höchste Wasserfall der Welt
Die Nachricht schlug im peruanischen Amazonasdepartment hohe Wellen. Jetzt bereiten sich die lokalen Autoritäten darauf vor, den Tourismusansturm in geordenete Bahnen zu lenken, um die Einnahmen zum Schutze der Umgebung des Wasserfalls zu verwenden. In einem Umkreis von zwei Kilometern um den Wasserfall wächst zur Zeit ein fast noch unberührter Regenwald mit vielen vom Aussterben bedrohten Tieren (Brillenbär, Puma, Tukane und seltene Kolibri- und Papageienarten). Im Moment wird dieses Naturparadies von extensiver Landwirtschaft (Zuckerrohr) bedroht, die bisher die einzige Einkommensquelle der nahegelegenen Dörfer Coca und Cocachimba ist.

Geführt wurde die Expedition von dem Einheimischen Telesforo Santillan (60 Jahre), der die Gegend wie seine Westentasche kennt. Auch er zeigte sich überrascht und stolz von der Nachricht, dass nur wenige Kilometer von seinem Haus einer der höchsten Wasserfälle der Welt liegt. Er hofft, dass für sein Dorf etwas von den zu erwartenen Einnahmen abfällt, denn bisher gibt es nicht einmal ein Telefon, um mit seinen weit entfernt wohnenden Kindern zu kommunizieren.

Um Gocta ranken sich zahlreiche Legenden, welche von den Einheimischen außerordentlich ernst genommen werden. So geht die Legende von einer schönen Sirene um, die in der Lagune des Wasserfalls wohnt, Mutter der Fische des Flusses ist und einen Goldschatz beschützt. Eines ihrer Opfer, Juan Mendoza, ist vor wenigen Jahren auf unerklärliche Weise in der Nähe des Wasserfalls verschwunden.

Der Deutsche Ziemendorff ist gebürtiger Greifswalder und zurzeit Koordinator des ?Planes 100.000 Trinkwasseranschlüsse?. In einem Interview mit der BBC erklärte er: ?Der Anblick dieses Wasserfalls ist einfach spektakulär?.

Verwandte Texte:

RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Weihnachten 2019
Weihnachten 2019
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
26.11.Neumond November 2019
12.12.Vollmond Dezember 2019
13.12.Freitag der 13. (Dezember 2019)
26.12.Ringförmige Sonnenfinsternis
26.12.Neumond Dezember 2019
01.01.Schaltjahr 2020
10.01.1. Halbschatten-Mondfinsternis 2020
10.01.Vollmond Januar 2020
24.01.Neumond Januar 2020
09.02.Vollmond Februar 2020
23.02.Neumond Februar 2020
Ticket-Shop  |  Weitere Termine