C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

GESUNDHEIT

00.00.0000

Großblütige Betonie

Die Großblütige Betonie (Betonica grandiflora) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Betonien (Betonica) innerhalb der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae).

Unterscheidung zu anderen Arten

Die Großblütige Betonie ist durch die sehr großen Blüten, die einen deutlichen Duft besitzen, leicht anzusprechen. Alle anderen Betonien-Arten haben kleinere Blüten und besitzen auch keinen Blütenduft.

Vegetative Merkmale


Die Großblütige Betonie ist eine ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von zumeist 20 bis 70 Zentimetern. Sie bildet ein unterirdisches, knotiges Rhizom als Überdauerungsorgan aus. Der Stängel wie die Laubblätter stehen in einer grundständigen Rosette zusammen und sind mit einfachen Gliedhaaren dicht behaart. Der aufrechte bis aufsteigende Stängel ist besonders im oberen Teil dicht mit rückwärts gerichteten Haaren (mehrzellige Gliederhaare, 1,5 bis 3 Millimeter lang) bedeckt. Stiele der unteren Stängelblätter sind zur Blütezeit meist abgestorben.

Generative Merkmale


Die Blütezeit reicht von Juni bis Juli. Die untersten Tragblätter überragen die Blüten deutlich. Der Blütenstand ist schmal unterbrochen und aus zusammengesetzten Scheinquirlen in einer locker stehenden, eiförmigen bis lanzettlichen Scheinähre aufgebaut mit 4 bis 16 Blüten pro Scheinähre.

Die duftenden, zwittrigen Blüten sind zygomorph und fünfzählig mit doppelter Blütenhülle. Der 11 bis 15 Millimeter langen, behaarten Kelchblätter sind zu einer häutigen, netzig-adrigen Kelchröhre, die oft rot-purpurfarbenen und von den Drüsenhaaren klebrig ist und in 4 bis 6 Millimeter langen Kelchzähnen endet. Die lila-, purpurfarbene bis violett-blaue, selten weiße Blütenkrone ist mit einer Länge von 29 bis 35 Millimetern sehr groß. Die Oberlippe ist breit eiförmig mit schwach gezähntem oder schwach gelapptem Rand. Die Unterlippe endet in drei breit eiförmigen Kronlappen.

Die Teilfrüchte sind 4 Millimeter lang sowie 2,7 Millimeter breit.

Ökologie

Bei Betonica grandiflora handelt es sich um einen Hemikryptophyten.

Vorkommen

Die Betonica grandiflora ist vom Pontus über Armenien und nördlichen Iran bis zum Kaukasusraum verbreitet.

Beispielsweise gedeiht Betonica grandiflora im kontinentalen östlichen Großen Kaukasus in der oberen subalpinen Höhenstufe in Höhenlagen von 2200 bis 2500, selten bis zu 2600 Metern. Sie kommt innerhalb dieser Stufe, die von den kaukasischen Birken- und Eschen-Birken-Mehlbeerenkrummholzwäldern (Krüppelwald aus Litwinows Birke (Betula litwinowii) sowie Kaukasische Strauch-Birke (Betula raddeana) und Sorbus caucasigena) und Rhododendrongebüschen (Rhododendron caucasicum) gebildet wird, in subalpinen Rasengesellschaften des Buntschwingels (Festuca varia) mit Pracht-Storchschnabel (Geranium ibericum) vor. Nach Oleg Sergeevi? Greben??ikov findet sich das Ökoton der subalpinen Rasen im Kaukasus auf heißen und trocken Hängen an Standorten ehemaliger Krüppelwälder und führt in den 0,4 bis 1,0 Meter hohen Blumenrasen neben der Großblütigen Betonie noch folgende Arten an: Anemone faciculata, Inula magnifica, Polygonum carneum und die Krim-Lilie (Lilium monodelphum).

Als Neophyt verwilderte die Großblütige Betonie aus Gärten und wurde von Gustav Hegi vom Harzgebiet (Hainichwald bei Mühlhausen), bei Ludwigshafen und aus der Schweiz beschrieben (Zürichhorn seit 1898).

Taxonomie

Diese Art wurde von dem im Russland arbeitenden deutschen Botaniker Christian Friedrich Stephan (1757-1814) im Tal des Terek im Großen Kaukasus südlich des Kasbek erstmals aufgesammelt. Die Erstveröffentlichung von Betonica grandiflora erfolgte 1800 durch Carl Ludwig Willdenow in Species Plantarum, 4. Auflage Band 3, S. 96.

Synonyme für Betonica grandiflora sind: Stachys macrantha , Stachys grandiflora , Betonica grandiflora , Betonica macrantha .

Nutzung

Einige Sorten werden in den gemäßigten Gebieten in Gärten als Zierpflanze verwendet.

Verwandte Texte:

RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
01.08.1. Neumond August 2019
15.08.Vollmond August 2019
30.08.2. Neumond August 2019
10.09.Aschura 2019
12.09.IAA PKW 2019
13.09.Freitag der 13. (September 2019)
14.09.Vollmond September 2019
21.09.Oktoberfest 2019
28.09.Neumond September 2019
13.10.Vollmond Oktober 2019
28.10.Neumond Oktober 2019
Ticket-Shop  |  Weitere Termine