C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

GESUNDHEIT

00.00.0000

Karl Zipf

Karl Zipf (* 1. Januar 1895 in Oberkirch (Baden); ? 22. März 1990 in Leutershausen an der Bergstraße) war ein deutscher Arzt und Pharmakologe.

Leben

Nach Besuch des Gymnasiums in Offenburg studierte Zipf in Straßburg, Würzburg und Heidelberg Medizin. In Heidelberg wurde er 1921 zum Dr. med. promoviert. Ab 1923 arbeitete er am Pharmakologischen Institut der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg bei Rudolf Gottlieb, ab 1924 am Pharmakologischen Institut der Universität Münster bei Hermann Freund. Dort habilitierte er sich 1926. 1933 wurde er als Nachfolger von Fritz Eichholtz auf den Lehrstuhl für Pharmakologie der Universität Königsberg berufen, den er bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs innehatte. Von 1934 bis 1947 war er Mitglied des Vorstandes der Deutschen Pharmakologischen Gesellschaft. Nach dem Krieg arbeitete er zunächst in der Pharmazeutischen Industrie sowie am Deutschen Arzneiprüfungsinstitut in München. 1954 übernahm er den Lehrstuhl für Pharmakologie, Toxikologie und Pharmazie der Tierärztlichen Fakultät der Münchener Ludwig-Maximilians-Universität. Von 1957 bis 1961 war er Dekan seiner Fakultät. 1963 wurde er emeritiert, leitete das Institut aber bis 1970 kommissarisch weiter.

Forschung

In seiner Heidelberger Zeit untersuchte Zipf kreislaufwirksame Stoffe, darunter das Adenosin, das damals als blutgefäßerweiternde Substanz verwendet wurde. In Königsberg testete er den Antagonismus von Analeptika, zentralnervös erregenden Substanzen, gegenüber Schlaf- und Narkosemitteln wie Hexobarbital. Am brauchbarsten als Gegengift fand er das Pentetrazol oder Cardiazol®. Heute sind die Analeptika obsolet. Kreislaufwirksame Substanzen wie Reserpin und Ajmalin waren wieder Forschungsgegenstand in München.

Ehrungen

1961 verlieh die Münchener Tierärztliche Fakultät Zipf die Ehrendoktorwürde. Zum 70. Geburtstag erhielt er den Bayerischen Verdienstorden.

Literatur

  • H. Greim: Prof. Dr. Dr. h.c. Karl Zipf. In: Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Pharmakologie und Toxikologie 8, 1991, S. 10-11.

  • Jürgen Lindner, Heinz Lüllmann: Pharmakologische Institute und Biographien ihrer Leiter. Editio Cantor, Aulendorf 1996, ISBN 3-87193-172-1.

  • Harry Scholz, Paul Schroeder: Pharmakologisches Institut, Medizinische Fakultät der Albertus-Universität zu Königsberg/Pr. In: Athineos Philippu (Hrsg.): Geschichte und Wirken der pharmakologischen, klinisch-pharmakologischen und toxikologischen Institute im deutschsprachigen Raum. Band 3. Ergänzung. S. 190-192. Berenkamp-Verlag, Innsbruck 2011. ISBN 978-3-85093-281-3.

  • Rüdiger Schulz: Institut für Pharmakologie, Toxikologie und Pharmazie, Tierärztliche Fakuktät der Ludwigs-Maximilians-Universitärt München. In: Athineos Philippu (Hrsg.): Geschichte und Wirken der pharmakologischen, klinisch-pharmakologischen und toxikologischen Institute im deutschsprachigen Raum S. 536-541. Berenkamp-Verlag, Innsbruck 2004. ISBN 978-3-85093-180-9.

Verwandte Texte:

RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Weihnachten 2019
Weihnachten 2019
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
26.11.Neumond November 2019
12.12.Vollmond Dezember 2019
13.12.Freitag der 13. (Dezember 2019)
26.12.Ringförmige Sonnenfinsternis
26.12.Neumond Dezember 2019
01.01.Schaltjahr 2020
10.01.1. Halbschatten-Mondfinsternis 2020
10.01.Vollmond Januar 2020
24.01.Neumond Januar 2020
09.02.Vollmond Februar 2020
23.02.Neumond Februar 2020
Ticket-Shop  |  Weitere Termine