C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

GESUNDHEIT

00.00.0000

John Syng Dorsey

John Syng Dorsey (* 23. Dezember 1783 in Philadelphia; ? 12. November 1818 ebenda) war ein US-amerikanischer Chirurg und Hochschullehrer in Philadelphia. Er schrieb das erste amerikanische Lehrbuch für Chirurgie. Trotz seiner historischen Bedeutung und trotz reicher Quellen ist er sowohl in Europa als auch in den Vereinigten Staaten vergessen.

Leben

Der Mittelname Syng bezieht sich auf Dorseys Onkel Philip Syng Physick (1768-1837). Der saß in Philadelphia auf dem ersten chirurgischen Lehrstuhl der Vereinigten Staaten und galt als "Vater der amerikanischen Chirurgie". Im Alter von elf Jahren assistierte Dorsey ihm bei der Entfernung eines Harnsteins. Physick betraute seinen Neffen mit den Operationsberichten. Mit 14 Jahren protokollierte Dorsey - präzise und anschaulich - die plastische Deckung eines verletzungsbedingten Ulcus cruris. Mit 19 hatte er alle von der Universität vorgeschriebenen Kurse absolviert, zwei Jahre vor der Mindestzeit. Auch seine Doktorarbeit für den M.D. hatte er fertiggestellt.

Besuch Europas


Da er für eine eigene Arztpraxis zu jung war, reiste er im Oktober 1803 nach Europa. In London hörte er unter anderem den Chemiker Humphry Davy - der leider nicht von seiner Erfahrung mit Lachgas erzählte; Dorsey hätte sie wahrscheinlich klinisch umgesetzt und der Welt 50 Jahre ohne Narkose erspart. In Paris empfand er Joseph-Ignace Guillotin als "ehrwürdig aussehenden älteren Mann und alten Freund von Dr. Franklin".

An Bord des Seglers Old Tom kehrte er nach Amerika zurück.

Philadelphia


Am 25. Oktober 1804 landete er in Hampton Roads. In seiner Heimatstadt eröffnete er umgehend eine Praxis. Noch keine 24 Jahre alt, wurde er 1807 von der University of Pennsylvania zum Honorarprofessor ernannt. Mit seinem Onkel hielt er Vorlesungen. Die Vorlesungen halfen ihm eine Sprachstörung zu überwinden und bescherten ihm 1809 ein Einkommen von 1.000 Dollar; 2.200 Dollar erhielt er aus der ärztlichen Tätigkeit.

Auf den Lehrstuhl für Anatomie berufen, meinte er in seiner Antrittsvorlesung am 2. November 1818:

Noch am Abend desselben Tages überkam Dorsey Fieber, wahrscheinlich durch Typhus. Zehn Tage später starb er mit fast 35 Jahren.

Elements of Surgery


Philadelphia hatte zwei medizinische Hochschulen mit fast 500 Studenten. Für angehende Ärzte und Chirurgen war die Stadt die wichtigste Ausbildungsstätte in Amerika. Wohl auch deshalb wandte Dorsey sich mit seinem zweibändigen Buch an Studenten. Über viele Jahre waren die Elements of Surgery das einzige Lehrbuch an amerikanischen Universitäten. 1818 und 1828 erschienen mehrere Neuauflagen.

Familie


Dorsey heiratete 1807 Maria Ralston, Tochter eines wohlhabenden Geschäftsmannes. Aus der Ehe gingen zwei Töchter und der Sohn Robert hervor. Eine Nachfahrin ist Bessie Gardner (1864-1949), die 1887 Alfred I. du Pont heiratete.

Nachlass

Dorseys Vorlesungen, Krankengeschichten und Liquidationen sind erhalten. An Bessie Gardner kamen auch Dorseys Gedichte mit Notizen von Robert Dorsey.

Werke

  • mit Samuel Cooper: A dictionary of practical surgery : containing a complete exhibition of the present state of the principles and practice of surgery, collected from the best and most original sources of information, and illustrated by critical remarks. Philadelphia 1810.

  • Elegiac poem, on the death of Dr. Benjamin Rush : professor of the institutes and practice of medicine and of clinical practice in the University of Pennsylvania ; who fell a victim to the prevailing typhus fever, on the 19th of April, 1813. Philadelphia 1813.

  • Miscellaneous manuscripts, 1816.

  • Account of a large wen, successfully exstirpated by John Syng Dorsey, M. D. Read, Transactions of the American Philosophical Society 1 (1817), S. 19.

  • Inguinal aneurysm cured by tying the external iliac artery in the pelvis. Philadelphia 1811.

  • Syllabus or heads of lectures on the materia medica : delivered in the University of Pennsylvania. Philadelphia 1817.

  • Elements of surgery, for the use of students. Philadelphia 1818.

  • Daybooks 1805-1817.

Literatur

  • John Agg, Moses Thomas, James Maxwell: The ocean harp, a poem, in two cantos : with some smaller pieces ; and a monody on the death of John Syng Dorsey, M.D.. Philadelphia 1819. Neudruck Book On Demand Ltd. 2013.

  • Leonard Freeman: John Syng Dorsey. Surgery, Gynecology and Obstetrics, 1933.

  • Ronald D. Gerste: John Syng Dorsey und die Elements of Surgery. Vor 200 Jahren erschien das erste amerikanische Lehrbuch der Chirurgie. Chirurgische Allgemeine, 14. Jahrgang, 9. Heft (2013), S. 556-558.

  • Jacob J. Janeway: A brief memoir of the life and character, religious view, and death-bed scene of John Syng Dorsey. New Brunswick NJ 1853.

  • Albert Robin: John Syng Dorsey. The secret of his success. The Johns Hopkins Hospital bulletin 19 (1908), 206.

Weblinks

Verwandte Texte:

RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Weihnachten 2019
Weihnachten 2019
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
12.12.Vollmond Dezember 2019
13.12.Freitag der 13. (Dezember 2019)
26.12.Ringförmige Sonnenfinsternis
26.12.Neumond Dezember 2019
01.01.Schaltjahr 2020
10.01.1. Halbschatten-Mondfinsternis 2020
10.01.Vollmond Januar 2020
24.01.Neumond Januar 2020
09.02.Vollmond Februar 2020
23.02.Neumond Februar 2020
29.02.Schalttag 2020
Ticket-Shop  |  Weitere Termine