C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

GESUNDHEIT

00.00.0000

Gefängnismedizin

Die Gefängnismedizin umfasst die Gesundheitsförderung, Krankheitsprävention und medizinische Betreuung von Personen, die sich im geschlossenen Strafvollzug befinden. Dies umfasst alle Formen des Freiheitsentzuges in Justizvollzugsanstalten, einschließlich der Sonderformen Untersuchungshaft, Sicherungsverwahrung, Maßregelvollzug, Polizeigewahrsam und historisch auch Zuchthäuser und Arbeitshäuser. Die Gefägnismedizin wird synonym auch als Intramurale Medizin (von lat. intra "innen" und murus "Mauer"), also als Medizin "hinter Gefängnismauern" oder Haftmedizin bezeichnet. Eine Sonderform ist die medizinische Betreuung in Einrichtungen der Forensischen Psychiatrie.

Derzeit ist eine fachärztliche Weiterbildung oder äquivalente Spezialisierung weltweit nicht möglich. Die Gefängnismedizin wird daher von Fachärzten anderer Fachrichtungen ausgeübt, hauptsächlich Allgemeinmedizinern, Internisten und Psychiatern. Heutige Gefängnisärzte sind im Gegensatz zu den ersten Anstaltsärzten seit dem Ende des 18. Jahrhunderts - die als außerhalb der Zucht- und Arbeitshäuser niedergelassene Ärzte eine Betreuung zusätzlich zu ihrer externen Haupttätigkeit nebenher übernahmen - mittlerweile hauptamtlich tätige, staatlich angestellte Ärzte. Aus dieser Doppelfunktion zwischen der staatlichen Anforderung an die Haftfähigkeit (zum Teil auch Hinrichtungs- und Folterfähigkeit) und der Vertrauensstellung gegenüber den Patienten mit dem damit verbundenen ärztlichen Ethos, ergeben sich besondere Herausforderungen und sind in manchen Staaten sowie auch in der Geschichte der Gefängnismedizin Ausgangspunkt für Missbrauch und Mittäterschaft von Ärzten in totalitären Regimen.

Die heutigen Herausforderungen der modernen Gefängnismedizin sind überwiegend psychische und psychiatrische Erkrankungen, insbesondere bei Gefahr der Selbstschädigung und dem Suizid, sowie Drogenabhängigkeit, Behandlung und Vorbeugung von Infektionskrankheiten und die Behandlung von gefängnistypischen Verletzung als Folge intramuraler Gewalt.

Literatur

  • Karlheinz Keppler, Heino Stöver (Hg.): Gefängnismedizin. Medizinische Vorsorge unter Haftbedingungen. Stuttgart (Thieme) 2009 ISBN 978-3-13-147731-6

  • Jochanan Shelliem (Hg.): Als Gefängnisarzt im Nürnberger Prozess - Das Tagebuch des Dr. Ludwig Pflücker. Jonas Verlag 2006 ISBN 978-3-89445-374-9

Weblinks

Verwandte Texte:

RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Weihnachten 2019
Weihnachten 2019
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
26.11.Neumond November 2019
12.12.Vollmond Dezember 2019
13.12.Freitag der 13. (Dezember 2019)
26.12.Ringförmige Sonnenfinsternis
26.12.Neumond Dezember 2019
01.01.Schaltjahr 2020
10.01.1. Halbschatten-Mondfinsternis 2020
10.01.Vollmond Januar 2020
24.01.Neumond Januar 2020
09.02.Vollmond Februar 2020
23.02.Neumond Februar 2020
Ticket-Shop  |  Weitere Termine