C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

GESUNDHEIT

00.00.0000

Altruppiner Hand

Die Altruppiner Hand ist eine passive, linke Handprothese aus dem frühen 16. Jahrhundert. Sie wird heute im Heimatmuseum Neuruppin aufbewahrt.

Fund und Datierung

Die Altruppiner Hand wurde bei der Schiffbarmachung des Flusses Rhin im August 1834 (laut Theodor Fontane im Februar 1836) in der Nähe einer Brücke in Alt Ruppin gefunden. Ebenso gefunden wurden Sporen, Steigbügel und einem Schwert, anhand denen Hermann Fritze 1842 die Kunsthand in das 15. Jahrhundert datierte. Auch Fontane, der die Altruppiner Hand in seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg beschreibt, meinte noch, die "Götzhand" sei "wohl mindestens ein halbes Jahrtausend jünger" (gemeint ist hier wohl eher Jahrhundert).

Nach Vergleichen mit anderen Eisernen Händen stammt die Prothese aber eher aus dem frühen 16. Jahrhundert, genauer aus der Zeit vor 1528. Sie wäre damit im selben Zeitraum entstanden wie die weniger bekannte "Ersthand" des Götz von Berlichingen.

Konstruktion

Bei der Handprothese aus Alt Ruppin handelt sich um eine typische Eiserne Hand aus der Zeit der Renaissance. Die Prothese besteht aus Eisenblech und verfügt wie die Eiserne Hand im Hessischen Landesmuseum Darmstadt über einen langen, zur Gewichtserleichterung gefensterten Armstulp, dennoch beträgt das Gewicht der Prothese rund 1,4 kg. Die Finger sind kunstvoll ausgeführt, sie zeigen ausgeformte Fingernägel und Fältchen. Vermutlich war die Hand ursprünglich fleischfarben bemalt.

Der Mechanismus der Kunsthand ähnelt der ersten Götzhand. Je zwei Finger sind, wie bei den meisten anderen Kunsthänden jener Zeit, zu einem Block zusammengefasst, die auf einer gemeinsamen Achse angeordnet sind. Die beiden Blöcke können einzeln mit der gesunden Hand oder durch Aufstützen einwärts gebogen werden, die Arretierung erfolgt durch Sperrklinken, ähnlich einem Batterieschloss. Durch Druck auf einen der auf dem Handrücken angebrachten Knöpfe springt der entsprechende Fingerblock durch Federkraft wieder in die offene Ausgangslage (Extension) - im Gegensatz zu vielen anderen Eisernen Händen können bei der Altruppiner Hand beide Fingerblöcke einzeln gestreckt werden. Fontane berichtet, der Mechanismus sei durch Rostfraß teilweise freigelegt, der Mechanismus aber noch funktionsfähig gewesen.

Literatur

  • Hermann Eduard Fritze, Carl Alexander Ferdinand Kluge: Arthroplastik. Die sämmtlichen, bisher bekannt gewordenen künstlichen Hände und Füsse, zum Ersatz dieser verloren gegangenen Gliedmassen. Meyer, Lemgo 1842 (Digitalisat).

  • Theodor Fontane: Wanderungen durch die Mark Brandenburg. Erster Teil: Die Grafschaft Ruppin. Hertz, Berlin 1862 .

  • Liebhard Löffler: Der Ersatz für die obere Extremität. Die Entwicklung von den ersten Zeugnissen bis heute. Enke, Stuttgart 1984, ISBN 3-432-94591-4.

Verwandte Texte:

RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Weihnachten 2019
Weihnachten 2019
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
26.11.Neumond November 2019
12.12.Vollmond Dezember 2019
13.12.Freitag der 13. (Dezember 2019)
26.12.Ringförmige Sonnenfinsternis
26.12.Neumond Dezember 2019
01.01.Schaltjahr 2020
10.01.1. Halbschatten-Mondfinsternis 2020
10.01.Vollmond Januar 2020
24.01.Neumond Januar 2020
09.02.Vollmond Februar 2020
23.02.Neumond Februar 2020
Ticket-Shop  |  Weitere Termine