C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------
KURZBIOGRAPHIE 1.8.2003

Benjamin von Stuckrad-Barre

Der 1975 geborene deutsche Schriftsteller Benjamin von Stuckrad-Barre zählt mit seinen journalistischen, essayistischen und erzählerischen Arbeiten zu den Protagonisten der jungen deutschen Popliteratur.
    
1997: Redakteur von Friedrich Küppersbusch „Privatfernsehen“ 1998: Autor der Harald-Schmidt-Show Veröffentlichungen in: taz, SZ, FAZ, Stern, Rolling-Stones-Magazin
 
Benjamin von Stuckrad-Barre wurde am 27. Januar 1975 in Bremen geboren. Nach dem Abitur war er als Journalist, vorwiegend als Fernseh- und Musikkritiker, für verschiedene Zeitungen tätig. Seine bissigen und pointierten medienkritischen Artikel machten ihn, der auch fürs Fernsehen arbeitete.

Mit seinem Debütroman "Soloalbum" im Jahr 1998, das auch verfilmt wurde, und in dem er mit viel Witz die Gedanken- und Gefühlswelt eines jungen, unter Liebeskummer leidenden Musikredakteurs beschreibt, spaltete er die Kritikerwelt.

Vielen war das Buch, das schnell zu einem Bestseller wurde und dem Autor den Ruf eines "Popstars der Literaturszene” einbrachte, zu oberflächlich und unreflektiert, andere lobten die scharfe Beobachtungsgabe und präzise und oft bösartige Schilderung alltäglicher Phänomene der Popkultur wie bestimmter Mode-Accessoires, Popgruppen oder Prominenter.

Nach "Livealbum", das 1999 erschien, dem den Kulturbetrieb ironisch betrachtenden Bericht von einer Lesereise, und "Remix", einer Auswahl seiner frühen Zeitungsartikel, erschien im Jahr 2000 der Roman "Blackbox", in dem sich Benjamin von Stuckrad-Barre erstmals ernsteren Themen als den flüchtigen Erscheinungen des Alltagslebens zuwendet und sich auch sprachlich um mehr Tiefe bemüht.

Benjamin von Stuckrad-Barres Ruhm gründet auch auf seinen performancehaften Lesungen, die mit Comedy-Elementen, Auftritten prominenter Gäste und selbst aufgelegter Musik angereichert sind und deren Mitschnitte er verschiedentlich auf CD veröffentlichte, "Liverecordings" in 1999, "Bootleg" in 2000 und "Voicerecorder" in 2001.

Seit September 2001 moderiert er die Talkshow "Lesezirkel" auf MTV, in der er sich live vor Publikum mit Gästen über Auswüchse der Regenbogenpresse unterhält.
rk
Kommentieren   Druckversion
Artikel vom 1. August 2003

Kommentare über Kurzbiographie

Annette Berthold, Lena Tigiser am 22.06.2004:
Wenn Phänomen des Alltags gespiegelt werden und der Alltag in Folge dessen so aussieht wie der des Protagonisten in "Soloalbum", so kann mit einer Person, die ein solches Werk verfasst, nur MItleid oder aber den Wunsch ihm Gewalt anzutun, empfinden.
Ich hoffe, sie schaffen es irgendwann die oberflächliche Leere aus ihrem Leben zu verbannen. (Ohne sie durch tiefe Depressionen zu ersetzten.)


Weitere Artikel aus dem Ressort Personen ...


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
28.01.Vollmond Januar 2021
11.02.Neumond Februar 2021
27.02.Vollmond Februar 2021
13.03.Neumond März 2021
28.03.Frühlingsvollmond 2021
28.03.Vollmond März 2021
12.04.Neumond April 2021
27.04.Vollmond April 2021
11.05.Neumond Mai 2021
26.05.Vollmond Mai 2021
10.06.Ringförmige Sonnenfinsternis
Ticket-Shop  |  Weitere Termine