C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

WIRTSCHAFT

17.06.2010

HD+-WM-Spielplan nicht im Sinn von ARD und ZDF - Fußball in HD ohne Zusatzkosten

Über die Satellitenplattform HD+ der gleichnamigen GmbH, einer Tochtergesellschaft des Satellitenbetreibers SES Astra, strahlt die RTL-Gruppe ihren HDTV-Ableger zu RTL aus. RTL erwarb die Senderechte von neun der 64 Spiele der FIFA-Fußballweltmeisterschaft in Südafrika und wird diese auch in hochauflösend im 1080i50-Format ausstrahlen. (Die Bezeichnung 1080i50 steht dabei für 1920*1080 Bildpunkte mit 50 Halbbildern pro Sekunde.) Eine nicht zulässige Verknüpfung dieser Plattform mit HDTV-Sendern der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten hat insgesamt zu einer gewissen Verwirrung geführt.

In einem Spielplan auf hd-plus.de/wm-spielplan wird die Spielreihenfolge der über HD+ ausgestrahlten Spiele dargestellt. Zusätzlich zu den sechs Spielen der Vorrunde bei RTL HD werden auch die restlichen 42 Spiele der Vorrunde aufgelistet, die allerdings bei den öffentlich-rechtlichen Rundfunksendern ARD und ZDF in HDTV, das im 720p50-Format (entsprechend 1280*720 Bildpunkten bei 50 Vollbildern) sendet, zu sehen sein werden. Beim Lesen der genannten Infoseite springt einem ins Auge, dass diese mit der Überschrift "Fußball-WM: Alle Spiele bei HD+ zu sehen!" eingeleitet wird und die Tabelle mit "Ihr HD+-Spielplan für die WM-Vorrundenspiele" übertitelt ist. Das ist jedoch so nicht richtig, denn weder ARD noch ZDF senden ihre HD-Pendants über diese Plattform, und es ist auch nicht geplant, diese in Zukunft darüber auszustrahlen. Wird in den Erklärungstexten auf der Internetseite noch richtig beschrieben, wo welche Spiele der Vorrunde und das Finalspiel ausgestrahlt werden, so wird ausleitend erwähnt "Damit können die Zuschauer mit HD+ 58 Spiele in HD-Qualität genießen!". Diese Aussage ist so korrekt. Dass die öffentlich-rechtlichen HD-Programme keinen HD+-fähigen Receiver voraussetzen, wird allerdings nicht erwähnt.

Auf Anfrage der Redaktion der Seite HDTVTotal.com gab dazu Peter Niedermeier, zuständig für Kommunikation und Marketing ARD Digital, gemeinsam für ARD und ZDF bekannt:

"Es könnte bei den Verbrauchern durch die Website sehr wohl der Eindruck entstehen, dass für den Empfang der öffentlich-rechtlichen HD-Programme ein HD+-fähiger Receiver sowie eine entsprechende Smartcard benötigt wird. Dies ist natürlich nicht in unserem Sinn. Wie Sie richtig feststellen ist es vielmehr so, dass unsere Programme - und dies ist uns wichtig - mit den HD+-Boxen empfangen werden können, sie aber werden nicht über eine HD+-Plattform verbreitet. Wir erstellen unsere Multiplexe selbst. Die HD- und SD-Angebote der öffentlich-rechtlichen Programmanbieter sind nicht nur unverschlüsselt und ohne DRM-Restriktionen, sondern auch ohne zusätzliche Kosten zu empfangen. Wir danken Ihnen für Ihren Hinweis und werden diesbezüglich auf Astra zugehen." (21.05.2010 14:52)

Das Erste und das ZDF werden nicht nur auf dem soeben genannten WM-Spielplan in Verbindung gebracht. Mit den HD+-fähigen Receivern sind die öffentlich-rechtlichen HD-Sender auch zu empfangen, weil diese Receiver DVB-standardkonforme Sender (sowohl HD- als auch SD-Sender) empfangen und anzeigen können und nur für die über HD+ ausgestrahlten Sender der RTL- und Pro7-Sat1-Gruppen mit spezieller Technik zur Entschlüsselung und Signalkontrolle außerhalb des Standards erweitert wurden. Somit kann HD+ GmbH auf ihrer Internetseite HD+-Sender und externe Sender miteinander in Bezug setzen "Bei HD+ können Sie das komplette Programm von RTL, SAT.1, ProSieben, VOX und kabel eins in hochauflösender HD-Qualität empfangen. Neben den privaten Sendern sind bspw. Das Erste, ZDF, ARTE, Anixe HD und Servus TV in HD-Qualität zu empfangen.", obwohl diese nur die Empfangbarkeit über spezielle HD+-Receiver teilen und die anderen Sender auch ohne HD+ zu sehen sind. Diese Verbindung von für sich selbstständig richtigen Teilaussagen kann sehr leicht zu einem Fehlschluss beim Kunden führen.

Die Fußballweltmeisterschaft 2010 wurde am 11. Juni gestartet und das Eröffnungsspiel zwischen dem Gastgeber Südafrika und Mexiko wurde im Ersten ausgestrahlt. Das Erste und das ZDF werden mindestens 46 der 64 Spiele des Turniers live übertragen.

Auf die Aussage der HD+ GmbH zu dem Thema der Vermischung von Informationen zu HD+ und HD warten wir noch. Wir werden diese nachreichen, sobald uns die in der vergangenen Woche telefonisch zugesagte E-Mail erreicht haben wird.

Verwandte Texte:

RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
28.10.Neumond Oktober 2019
09.11.30 Jahre Mauerfall
10.11.Geburtstag des Propheten (Mawlid an-Nabi) 2019
12.11.Vollmond November 2019
26.11.Neumond November 2019
12.12.Vollmond Dezember 2019
13.12.Freitag der 13. (Dezember 2019)
26.12.Ringförmige Sonnenfinsternis
26.12.Neumond Dezember 2019
01.01.Schaltjahr 2020
10.01.1. Halbschatten-Mondfinsternis 2020
Ticket-Shop  |  Weitere Termine