C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

SPORT

00.00.0000

Schweizer Cup 2013/14

Der 89. Schweizer Cup wird vom 14. August 2013 bis zum 21. April 2014 ausgetragen werden. Titelverteidiger ist der Grasshopper-Club Zürich.

Der Modus

Zehn Vereine der Raiffeisen Super League sowie 9 Klubs der Brack.ch Challenge League sind direkt für den Schweizer Cup qualifiziert. Dazu stossen 21 Klubs aus der 1. Liga (10 aus Promotion und 11 aus Classic), 10 Klubs aus der 2. Liga interregional sowie 14 Klubs aus den Amateur-Ligen. Diese müssen sich in Regionalausscheidungen für den Schweizer Cup qualifizieren.

Nicht spielberechtigt sind der FC Vaduz aus der Challenge League, da dieser Verein am Liechtensteiner Cup teilnimmt, sowie die U21-Mannschaften aus der 1. Liga Promotion. Des Weiteren sind sämtliche weiteren Reserve-Teams ebenfalls vom Cup ausgeschlossen. Gewinnt eine zweite Mannschaft einen regionalen Cup so rückt die erste Mannschaft vor. Ist die erste Mannschaft bereits qualifiziert so geht der Startplatz an den Finalisten des regionalen Cups über.

Es wird im K.O.-System gespielt. Jede Runde muss im Normalfall innerhalb von maximal zwei Tagen stattfinden. Der Spielort für das Finale ist noch unbekannt.

1/32-Finals (14., 17. und 18. August 2013): 64 Teams, die Sieger sind für die 1/16-Finals qualifiziert. 1/16-Finals (14./15. September 2013): 32 Teams, die Sieger sind für die Achtelfinals qualifiziert.

Achtelfinals (9., 10. und 14. November 2013): 16 Teams, die Sieger sind für die Viertelfinals qualifiziert. Viertelfinals (4. Dezember 2013, 5. Februar 2014): 8 Teams, die Sieger sind für die Halbfinals qualifiziert.

Halbfinals (26. März 2014): 4 Teams, die Sieger qualifizieren sich für das Endspiel. Finale (21. April 2014 / Ostermontag): Der Sieger gewinnt den 89. Schweizer Cup.

Teilnehmende Mannschaften

Insgesamt nehmen 64 Mannschaften am Cup teil. Die in der folgenden Tabelle fett gedruckten Mannschaften stehen noch im Wettbewerb.





Raiffeisen Super Leaguedie 10 Vereine der Saison 2013/14
Brack.ch Challenge League9 Vereine der Saison 2013/14
1. Liga Promotion10 Vereine der Saison 2013/14
1. Liga Classic11 Vereine der Saison 2013/14
2. Liga interregional10 Vereine der Saison 2013/14
tiefere Spielklassen14 Vereine der Saison 2013/14

  FC Aarau (AG)
  FC Basel (BS)
  Grasshopper Club Zürich (ZH)
  FC Lausanne-Sport (VD)
  FC Luzern (LU)
  FC Sion (VS)
  FC St. Gallen (SG)
  FC Thun (BE)
  BSC Young Boys (BE)
  FC Zürich (ZH)

  FC Biel-Bienne (BE)
  FC Chiasso (TI)
  Servette FC Genève (GE)
  FC Locarno (TI)
  FC Lugano (TI)
  FC Schaffhausen (SH)
  FC Wil (SG)
  FC Winterthur (ZH)
  FC Wohlen (AG)

  AC Bellinzona (TI)
  SC Brühl St. Gallen (SG)
  Étoile Carouge FC (GE)
FC Köniz (BE)
  SC Kriens (LU)
  FC Le Mont-sur-Lausanne (VD)
  FC Stade Nyonnais (VD)
  BSC Old Boys Basel (BS)
  FC Tuggen (SZ)
  SC YF Juventus Zürich (ZH)

  FC Baden (AG)
  FC Concordia Basel (BS)
FC Bavois (VD)
  FC Bulle (FR)
  FC Echallens (VD)
Lancy FC (GE)
FC Münsingen (BE)
  Neuchâtel Xamax FCS (NE)
  FC Schötz (LU)
  FC Sursee (LU)
US Terre Sainte (VD)

FC Altstätten (SG)
FC Amriswil (TG)
FC Ascona (TI)
  SC Buochs (NW)
FC Dietikon (ZH)
FC Hergiswil (NW)
  FC La Chaux-de-Fonds (NE)
  FC Kreuzlingen (TG)
  FC Stade Lausanne-Ouchy (VD)
  FC Vevey Sports 05 (VD)

2. Liga regional
SC Balerna (TI)
FC Bassersdorf (ZH)
FC Chippis (VS)
FC Cornol (JU)
SC Fulenbach (SO)
AS Calcio Kreuzlingen (TG)
FC Murten (FR)
FC Reinach (BL)
FC Savièse (VS)
FC Schönbühl (BE)
FC Suhr (AG)
FC Veyrier Sports (GE)
3. Liga
SC Obergeissenstein (LU)
FC Wiesendangen (ZH)

Turnierzusammenfassung

In der ersten Runde bekundeten bereits drei Teams der obersten Spielklasse Mühe mit ihren Gegnern. Der Grasshopper-Club Zürich setzte sich als amtierender Cupsieger gegen den drittklassigen SC Kriens mit einem knappen 1:0 durch. Noch mehr zu kämpfen hatten der FC Sion, der erst in der Verlängerung mit 3:1 gegen den viertklassigen FC Sursee gewinnen konnte, und Schweizermeister FC Basel, der im Stadtderby gegen den BSC Old Boys Basel in der Verlängerung mit 1:0 gewann.

Gleich drei Vereine der zweiten Liga, der Brack.ch Challenge League, überstanden die erste Runde nicht. Der FC Wil schied gegen den drittklassigen FC Le Mont-sur-Lausanne mit 1:4 aus, der FC Winterthur flog durch ein 4:5 nach Penaltyschiessen gegen den ebenfalls in der dritten Liga spielenden SC Brühl St. Gallen aus dem Wettbewerb, der FC Chiasso wurde durch die viertklassige US Terre Sainte mit 1:2 eliminiert. Mühe bekundete der FC Locarno gegen den fünftklassigen FC Ascona, im Tessiner Kantonsderby setzte sich der Oberklassige nach Verlängerung mit 2:1 durch.

In der zweiten Runde scheiterte der FC Schaffhausen als Zweitligist am SC Brühl St. Gallen mit 2:3. Die beiden Stadtzürcher Super-Ligisten konnten sich nur verhältnissmässig knapp durchsetzen, so gewann der FC Zürich gegen den fünftklassigen FC Stade Lausanne-Ouchy mit 3:2, der Grasshopper-Club Zürich musste gegen den drittklassigen FC Stade Nyonnais gar in die Verlängerung und gewann dort mit 4:2. Abermals nur zu einem 1:0 kam der FC Basel, in dieser Runde gegen den viertklassigen FC Münsingen.

Mit dem FC Locarno (0:3 gegen den FC Thun), dem FC Lugano (1:3 gegen den FC St. Gallen), dem FC Wohlen (0:1 gegen den FC Sion) und Servette FC Genève (0:1 gegen den FC Lausanne-Sport) verloren alle vier Zweitligisten das Duell gegen den Oberklassigen. Als einziger Verein der zweiten Spielklasse setzte sich der FC Biel-Bienne durch, gegen den FC Bavois aus der viertklassigen 1. Liga Classic.

Die Achtelfinals begannen mit dem einzigen viertklassigen Verein der noch im Wettbewerb stand. Der FC Baden ging gegen den FC Zürich zwar gar in Führung, verlor letztendlich aber klar mit 1:4. Mit demselben Resultat setzte sich auch der zweite Stadtzürcher Verein durch, der Grasshopper-Club Zürich gewann auswärts gegen den drittklassigen FC Köniz. Der SC Brühl St. Gallen aus der dritten Liga, der 1. Liga Promotion, kämpfte gegen den FC Lausanne-Sport lange auf Augenhöhe, verlor jedoch durch zwei späte Gegentreffer mit insgesamt 0:3.

Die wohl grösste Sensation gelang dem drittklassigen FC Le Mont-sur-Lausanne, der den BSC Young Boys mit 4:1 eliminierte und damit den ersten Erstligisten aus dem Wettbewerb warf. Der FC Basel gewann gegen den ebenfalls drittklassigen FC Tuggen mit 3:1. Die Partie zwischen dem FC Biel-Bienne und dem FC Thun musste wegen unbespielbaren Terrains verschoben werden.

In den Viertelfinals scheiterte der Titelverteidiger, die Grasshoppers, am Ligakonkurrenten FC Thun mit 3:4 nach Penaltyschiessen. Zuvor endete die Partie nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung jeweils torlos. Der FC Luzern gewann seine Partie gegen den FC Lausanne-Sport mit 2:0 und stiess damit ebenso in die Vorschlussrunde vor, wie auch der FC Zürich, der den FC St. Gallen auswärts mit 1:0 besiegte. Die Partie zwischen der Überraschungsmannschaft FC Le Mont-sur-Lausanne aus der 1. Liga Promotion und Schweizer Meister FC Basel musste wegen unbespielbaren Terrains verschoben werden und neu auf den 5. Februar 2014 angesetzt. Zudem tauschten die Teams das Heimrecht, die Partie wurde im Basler St. Jakob-Park ausgetragen, mit dem FC Le Mont als «Gastgeber». Die Partie endete mit 6:1 für Basel.

Erste Runde

Die Teams aus der Raiffeisen Super League und aus der Brack.ch Challenge League können nicht aufeinandertreffen. Ist eine Mannschaft in einer niedrigeren Liga, erhält diese den Heimvorteil, ansonsten die erstgezogene Mannschaft. Die Auslosung fand am 1. Juli 2013 statt.




































































Datum
Zeit
Heim
Gast
Resultat
14.08.2013
20:00
SC Fulenbach (2. L)
FC Baden (1. LC)
0:6
17.08.2013
14:30
FC Sursee (1. LC)
FC Sion (RSL)
1:3 n.V.

16:00
FC Bassersdorf (2. L)
FC Zürich (RSL)
0:6


FC Veyrier Sports (2. L)
BSC Young Boys (RSL)
0:8


FC Kreuzlingen (2. LI)
FC Stade Lausanne-Ouchy (2. LI)
2:4

16:30
FC Amriswil (2. LI)
FC Tuggen (1. LP)
2:3

17:00
FC Reinach (2. L)
Lancy FC (1. LC)
1:4


FC Wiesendangen (3. L)
FC Savièse (2. L)
1:2


FC Altstätten (2. LI)
FC Wohlen (BCL)
0:5


FC Münsingen (1. LC)
FC Bulle (1. LC)
2:0

17:30
SC Kriens (1. LP)
Grasshopper-Club Zürich (RSL)
0:1


SC Brühl St. Gallen (1. LP)
FC Winterthur (BCL)
0:0 n.P. 5:4


FC Stade Nyonnais (1. LP)
AC Bellinzona (1. LP)
2:0

18:00
BSC Old Boys Basel (1. LP)
FC Basel (RSL)
0:1 n.V.


FC Le Mont-sur-Lausanne (1. LP)
FC Wil (BCL)
4:1


US Terre Sainte (1. LC)
FC Chiasso (BCL)
2:1


FC Dietikon (2. L)
SC YF Juventus Zürich (1. LP)
0:6


SC Balerna (2. L)
FC Hergiswil (2. LI)
1:3

19:00
FC Vevey Sports 05 (2. LI)
FC Köniz (1. LP)
1:3

20:00
Étoile Carouge FC (1. LP)
FC Lugano (BCL)
1:4

20:15
FC La Chaux-de-Fonds (2. LI)
Servette FC Genève (BCL)
0:3
18.08.2013
14:30
FC Chippis (2. L)
FC Schaffhausen (BCL)
0:6


SC Obergeissenstein (3. L)
FC Bavois (1. LC)
1:3

15:00
FC Murten (2. L)
FC Luzern (RSL)
0:11


FC Cornol (2. L)
FC Lausanne-Sport (RSL)
0:7


FC Echallens (1. LC)
FC Thun (RSL)
1:3


FC Concordia Basel (1. LC)
FC Biel-Bienne (BCL)
2:4


FC Suhr (2. L)
SC Buochs (2. LI)
1:3

16:00
FC Schönbühl (2. L)
FC St. Gallen (RSL)
1:8


Neuchâtel Xamax FCS (1. LC)
FC Aarau (RSL)
1:3


AS Calcio Kreuzlingen (2. L)
FC Schötz (1. LC)
0:4

18:00
FC Ascona (2. LI)
FC Locarno (BCL)
1:2 n.V.

Zweite Runde

Die Teams aus der Raiffeisen Super League können nicht aufeinandertreffen. Ist eine Mannschaft in einer niedrigeren Liga, erhält diese den Heimvorteil, ansonsten die erstgezogene Mannschaft. Die Auslosung fand am 19. August 2013 statt.



































Datum
Zeit
Heim
Gast
Resultat
13.09.2013
19:30
FC Locarno (BCL)
FC Thun (RSL)
0:3
14.09.2013
15:00
FC Hergiswil (2. LI)
FC Baden (1. LC)
2:3

16:00
FC Stade Nyonnais (1. LP)
Grasshopper-Club Zürich (RSL)
2:4 n.V.


FC Schötz (1. LC)
FC Köniz (1. LP)
1:1 n.P 3:4

16:30
SC Brühl St. Gallen (1. LP)
FC Schaffhausen (BCL)
3:2

17:00
SC YF Juventus Zürich (1. LP)
BSC Young Boys (RSL)
2:4


FC Münsingen (1. LC)
FC Basel (RSL)
0:1


FC Bavois (1. LC)
FC Biel-Bienne (BCL)
0:4


Lancy FC (1. LC)
FC Le Mont-sur-Lausanne (1. LP)
0:5

17:30
FC Savièse (2. L)
FC Tuggen (1. LP)
1:3

18:00
SC Buochs (2. LI)
FC Aarau (RSL)
1:5

19:30
Servette FC Genève (BCL)
FC Lausanne-Sport (RSL)
0:1
15.09.2013
14:30
FC Wohlen (BCL)
FC Sion (RSL)
0:1

15:00
US Terre Sainte (1. LC)
FC Luzern (RSL)
1:4

16:00
FC Lugano (BCL)
FC St. Gallen (RSL)
1:3


FC Stade Lausanne-Ouchy (2. LI)
FC Zürich (RSL)
2:3

Achtelfinals

So weit wie möglich wird vermieden, dass Teams aus der Raiffeisen Super League aufeinandertreffen. Ist eine Mannschaft in einer niedrigeren Liga, erhält diese den Heimvorteil, ansonsten die erstgezogene Mannschaft. Die Auslosung fand am 16. September 2013 statt.

Die Partie zwischen dem FC Biel-Bienne und dem FC Thun musste wegen starken Regenfällen abgesagt werden, das Terrain war wegen des widrigen Wetters nicht bespielbar. Das Spiel wurde auf den 14. November verschoben.



















Datum
Zeit
Heim
Gast
Resultat
09.11.2013
15:00
FC Baden (1. LC)
FC Zürich (RSL)
1:4

16:00
FC Köniz (1. LP)
Grasshopper-Club Zürich (RSL)
1:4

16:30
FC Le Mont-sur-Lausanne (1. LP)
BSC Young Boys (RSL)
4:1


SC Brühl St. Gallen (1. LP)
FC Lausanne-Sport (RSL)
0:3
10.11.2013
14:30
FC Tuggen (1. LP)
FC Basel (RSL)
1:3

15:30
FC Luzern (RSL)
FC Sion (RSL)
1:0

16:00
FC St. Gallen (RSL)
FC Aarau (RSL)
4:0
14.11.2013
19:30
FC Biel-Bienne (BCL)
FC Thun (RSL)
0:1 n.V.

Viertelfinals

Die Begegnungen werden ausgelost, jeder kann auf jeden treffen. Die Mannschaft, die zuerst gezogen wird, erhält den Heimvorteil. Die Auslosung fand am 10. November statt.

Die Partie zwischen dem FC Le Mont-sur-Lausanne und dem FC Basel musste wegen vereistem Platz abgesagt werden, das Terrain war nicht bespielbar. Das Spiel wurde auf den 5. Februar 2014 verschoben.












Datum
Zeit
Heim
Gast
Resultat
04.12.2013
19:45
FC Luzern (RSL)
FC Lausanne-Sport (RSL)
2:0

20:00
FC St. Gallen (RSL)
FC Zürich (RSL)
0:1


FC Thun (RSL)
Grasshopper-Club Zürich (RSL)
0:0, n.P 4:3
05.02.2014
19:30
FC Le Mont-sur-Lausanne (1. LP)
FC Basel (RSL)
1:6

Halbfinals

Die Begegnungen werden ausgelost, jeder kann auf jeden treffen. Die Mannschaft, die zuerst gezogen wird, erhält den Heimvorteil. Die Auslosung fand am 4. Dezember 2013 statt.







Datum
Zeit
Heim
Gast
Resultat
26.03.2014
19:00
FC Basel (RSL)
FC Luzern (RSL)
-:-
26.03.2014
21:00
FC Zürich (RSL)
FC Thun (RSL)
-:-

Finale

Das Finalspiel findet am 21. April 2014 (Ostermontag) im Wankdorfstadion in Bern statt.

Verwandte Texte:

RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
24.04.Vollmond April 2024
08.05.Neumond Mai 2024
23.05.Vollmond Mai 2024
06.06.Neumond Juni 2024
22.06.Vollmond Juni 2024
05.07.Neumond Juli 2024
21.07.Vollmond Juli 2024
04.08.Neumond August 2024
19.08.Vollmond August 2024
03.09.Neumond September 2024
13.09.Freitag der 13. (September 2024)
Ticket-Shop  |  Weitere Termine