C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

SPORT

00.00.0000

Schachweltmeisterschaft 2013

Die Schachweltmeisterschaft 2013 soll ab dem 9. November 2013 als Zweikampf um den Titel des Schachweltmeisters zwischen dem Titelverteidiger Viswanathan Anand und Magnus Carlsen als Herausforderer ausgetragen werden. Der Wettkampf wird in Chennai (ehemals Madras) stattfinden.

Kandidatenturnier

Im Kandidatenturnier, das vom 14. März bis zum 1. April 2013 in London stattfand, spielten acht Spieler doppelrundig jeder gegen jeden. Die acht Startplätze wurden vom Verlierer der Schachweltmeisterschaft 2012 (Boris Gelfand), den drei bestplatzierten Spielern des Schachweltpokals 2011 (Pjotr Swidler, Alexander Grischtschuk, Wassyl Iwantschuk), den drei Spielern mit der besten ELO-Wertung aus dem Durchschnitt der Wertungen Juli 2011 und Januar 2012 (Magnus Carlsen, Lewon Aronjan, Wladimir Kramnik) sowie einem vom Veranstalter nominierten Spieler (Teymur R?c?bov), eingenommen. Sieger wurde Magnus Carlsen aufgrund der höheren Zahl an Siegen vor dem punktgleichen Wladimir Kramnik.

Austragungsort und Preisfonds

Auf dem FIDE Presidential Board Meeting am 5. Mai 2013 in Baku wurde der Weltmeisterschaftskampf nach Chennai vergeben. Der Norges Sjakkforbund hatte zuvor gegen eine Ausrichtung in Chennai protestiert. Die Fédération Française des Échecs hatte angeboten, den Wettkampf in Paris zu organisieren und einen Preisfonds in Höhe von 2,65 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Das Angebot von Chennai belief sich auf 2,55 Millionen US-Dollar. Davon erhält Carlsen zunächst 100.000 Dollar, weil er im Heimatland seines Gegners antritt. Der Rest wird im Verhältnis 60:40 zwischen Sieger und Verlierer aufgeteilt. Falls der Wettkampf durch Tie-Break entschieden wird, erhält der Gewinner nur 55 Prozent.

Austragungsmodus

Der Wettkampf wird über maximal zwölf Partien mit klassischer Bedenkzeit ausgetragen. (120 Minuten für die ersten 40 Züge, 60 Minuten für die nächsten 20 Züge, 15 Minuten für den Rest der Partie zuzüglich 30 Sekunden Zeitgutschrift ab Zug 61). Der Spieler, der als erster 6,5 Punkte erreicht, gewinnt. Kommt es nach den zwölf regulären Partien zum Gleichstand, so werden die Farben neu ausgelost und vier Tie-Break-Partien (Schnellschach 25 min + 10 sec) gespielt. Bei Gleichstand werden zwei Blitzpartien gespielt (5 min + 3 sec). Sollte dies zu keiner Entscheidung führen, werden erneut zwei Blitzpartien gespielt. Dies wird so lange wiederholt, bis ein Sieger feststeht oder zehn Blitzpartien gespielt wurden. Steht es auch danach gleich, so wird eine letzte Sudden-Death-Partie gespielt. Durch Los wird ein Spieler ermittelt, der nun wählen darf, ob er die letzte Partie mit Weiß oder Schwarz spielen will. Der Weißspieler bekommt fünf Minuten Bedenkzeit, der Schwarzspieler vier Minuten. Ab Zug 61 bekommen die Spieler pro Zug eine Zeitgutschrift von drei Sekunden. Kommt es in dieser letzten Partie zum Remis, so wird der Spieler mit den schwarzen Steinen zum Gewinner erklärt.

Carlsen bestand auf einer Vertragsklausel, die einem Spieler das Recht einräumt, im Krankheitsfall eine zweitägige Auszeit zu nehmen.

Vorbereitungen

Anand bereitete sich zwei Monate lang in Bad Soden am Taunus auf den Wettkampf vor. Nachdem Peter Heine Nielsen und Rustam Kasimjanov sein Team zuvor verlassen hatten, arbeitete er mit Surya Shekhar Ganguly, Rados?aw Wojtaszek und Chanda Sandipan als Sekundanten. Bei der Auftaktpressekonferenz am 7. November 2013 bestätigte Anand, dass auch Péter Lékó zu seinen Sekundanten gehört.

Carlsen hielt seine Vorbereitungen weitgehend geheim. Als Sekundant wurde lediglich Jon Ludvig Hammer offiziell bestätigt.

Tabelle

Der Spielbeginn ist für jeweils 9:30 Uhr UTC angesetzt, das entspricht 15 Uhr Ortszeit. Bei einem 6:6-Unentschieden nach zwölf Partien ist für den 28. November der Tie-break angesetzt. Die Auslosung ergab, dass Carlsen in der ersten Partie Weiß hat.



























PartieDatum (2013)WeißErgebnisEröffnungZügeAnandCarlsen
1 9. November Carlsen
2 10. November Anand
3 12. November Carlsen
4 13. November Anand
5 15. November Carlsen
6 16. November Anand
7 18. November Anand
*}} 19. November Carlsen
*}} 21. November Anand
*}} 22. November Carlsen
*}} 24. November Anand
*}} 26. November Carlsen

Weblinks

Verwandte Texte:

RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
24.04.Vollmond April 2024
08.05.Neumond Mai 2024
23.05.Vollmond Mai 2024
06.06.Neumond Juni 2024
22.06.Vollmond Juni 2024
05.07.Neumond Juli 2024
21.07.Vollmond Juli 2024
04.08.Neumond August 2024
19.08.Vollmond August 2024
03.09.Neumond September 2024
13.09.Freitag der 13. (September 2024)
Ticket-Shop  |  Weitere Termine