C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------
BEZIEHUNGEN 22.2.2006

Fernbeziehungen

Viele kennen es aus eigener Erfahrung. Das Phänomen Fernbeziehung. Wer nicht selbst schon einmal keine andere Wahl hatte, es ausprobieren musste, konnte oder wollte, der kennt es sicherlich aus dem Freundeskreis oder seinem Umfeld. Selten kommt man heutzutage durch die Adoleszenz ohne direkt oder indirekt auf eine Fernbeziehung und ihre Entwicklung zu stoßen.
Bahnhöfe gehören für viele Menschen in Fernbeziehungen an Wochenenden zum Alltag
© PHOTOCASE.COM
Bahnhöfe gehören für viele Menschen in Fernbeziehungen an Wochenenden zum Alltag
Lange Telefonate, Stunden im Auto oder dem Zug, im vorhinein verplante Wochenenden, wunde Finger durch zahllose SMS oder E-Mails. Neben dem Gefühlsleben alles Kennzeichen von Fernbeziehungen. Entweder zieht der Mensch den man liebt notgedrungen weg und man versucht die Beziehung auch über die Entfernung am Leben zu erhalten. Oder man lernt einen Menschen kennen und findet nach dem ersten "Knistern" heraus, dass dieser Mensch nur zu Besuch, auf Urlaub oder zufällig hier ist und eigentlich Hunderte von Kilometern entfernt wohnt. Der Weg zur Fernbeziehung ist verschieden, die Probleme die in ihnen entstehen können oft ähnlich.

Am Anfang steht die Fernbeziehung

Gemeinsame Freunde, Parties, Urlaube, Schüleraustausche, das Internet, der pure Zufall. Alles Umstände die bei passendem Ort, passender Zeit und passender Situation dazu führen können in eine Fernbeziehung zu geraten. Oft bleiben einem nur wenige Tage, oder sogar Stunden, sich zu entscheiden ob man den Flirt bei dem belässt was er war oder ob man zumindest sehen will wohin die Sache sich entwickeln könnte. Ein solcher Anfang ist immer sehr schwer. Man kennt sich nur bruchstückhaft und dieses Kennen lernen, gerade in Alltagssituationen, erstreckt sich nun über unregelmäßige Treffen und Telefonate. Unregelmäßig meist in dem Sinne, dass man sich nur an Wochenenden sieht. Sicher ist das eine Regelmäßigkeit, aber keine Regelmäßigkeit die in einer Beziehung oft sehr wichtig ist, nämlich sich dann zu sehen wann man will, einem danach ist oder man den anderen bei sich braucht.

Gerade am Anfang scheitern solche Beziehung oft. Missverständnisse können leicht entstehen und oft merkt man einfach das einer der beiden Beteiligten mehr bei der Sache ist als der Andere. Ein langer Atem scheint unumgänglich für Fernbeziehungen die von Tag eins an nichts anderes waren als Fernbeziehungen, um irgendwann einmal, meist durch Umzug, den Start einer "normalen" Beziehung zu ermöglichen. Ob man wirklich zueinander passt und ob beide das gleiche Ziel verfolgen sind bei Fernbeziehungen Schlüsselrätsel an dem so manche junge Verliebtheit scheitert.

Wenn die Beziehung zur Fernbeziehung wird

Der etwas "leichtere" Weg eine Fernbeziehung zu führen ist auf den ersten Blick folgende Variante: die Kennenlernphase ist vorbei, man führt eine Beziehung und einer der beiden Partner muss notgedrungen umziehen. Arbeitsplatzwechsel, familiäre Umstände, Studium oder ähnliches fallen einem als Gründe ein und stellen ein Paar vor eine schwierige Aufgabe. Wie organisiert man das bekannte Beziehungsmuster neu, wann und wie oft sieht man sich, kann man sich überhaupt regelmäßig sehen? Alles Fragen die vorher oft nur im kleinen Rahmen vorkamen. Eine funktionierende Beziehung muss nach neuen Wegen suchen. Diese Wege zu finden muss nicht schwer sein, aber die Gefahr sich vorbei am Anderen weiterzuentwickeln besteht und setzt eine gute Kommunikation und Ehrlichkeit voraus.
Kommentieren   Druckversion
Artikel vom 22. Februar 2006

Kommentare über Beziehungen

Nora Weiblich am 10.11.2006:
Also ich hab seit ein paar monaten ne Fernbeziehung..ich bin erst 14 und wir kennen uns nur aus dem urlaub zusammen sind wir im chat gekommen..Ich möchte eure meinung hören! Hat das was ich da mache überhaupt einen sinn? Wir sehen uns gerade mal in 3 monats takt und so telefonieren wir als..! ich will schluss machen aba weiß ned ob das die richtige lösung ist! bitte helft mia!


Kleene am 09.11.2006:
seit einem halben jahr führ ich jetz ne fernbeziehung. und langsam nervt es wirklich. an manchen tagen bin ich so extrem glücklich mit ihm zusammen zu sein, dass mein herz fast vor freude zerpringt und an anderen tagen, nervt es total, weil wir dann auch noch streiten und das per sms oder telefon=(
es ist einfach nur voll schwer!


Troll am 29.10.2006:
Hallo,
ich kann nur bestätigen, dass eine Fernbeziehung viel Kraft abverlangt.


Julia KLingsöhr am 19.10.2006:
Ich suche ein Pärchen, das seit mind. einem Jahr eine Fernbeziehung führt für eine TV Reportage. Hat jemand Lust?
Einfach melden unter julia.klingsoehr@prosieben.de


Cholerica am 03.07.2006:
Ich habe seit acht Jahren eine Fernbeziehung und habe die Schnauze schon seit längerem gestrichen voll. Die Fahrerei nervt, als Alternative Banalitäten am Telefon austauschen wenn man einfach nur zusammen im selben Raum schweigen möchte, auch. Und dann vor Frust streiten über die immer gleichen nicht veränderbaren Themen, wenn es doch nur immer um das eine geht: den Kompromiss, den keiner (mehr) eingehen will. Und wenn doch hat man Angst, dass er zu einem Vorwurf wird.


Weitere Kommentare im Forum...

Weitere Artikel aus dem Ressort Panorama ...


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
29.04.Maimarkt Mannheim 2017
29.04.Welttag des Tanzes 2017
29.04.TEDDYBÄR TOTAL 2017
29.04.Nationaler Shrimp-Scampi-Tag 2017
29.04.SPEZI 2017
29.04.Gedenktag für die Opfer chemischer Waffen 2017
30.04.Ehrentag der Frisuren 2017
30.04.Tag der Weinbeeren 2017
30.04.Tag für gewaltfreie Erziehung 2017
30.04.Welttag der Partnerstädte 2017
30.04.Internationaler Tag des Jazz 2017
Ticket-Shop  |  Weitere Termine