C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------
KINO 21.5.1999

Star Wars: Episode I - The Phantom Menace

Am 19. August 1999 ist es endlich soweit! George Lucas, der Erfinder der Sternen-Saga, bringt einen neuen Star Wars-Film in die Kinos: Episode I- The Phantom Menace.

©
Obwohl der Film noch nicht angelaufen war, sorgte er bereits vor Beginn für Furore. In den USA. campten Menschen vor den Kinos um Karten für die 1. Aufführung im Mai zu bekommen. Der Film "Waterboy - Der Kerl mit dem Wasserschaden" war in Amerika nur deswegen so erfolgreich, weil vor dem Titel der Star Wars- Trailer lief und die Leute wegen ihm in die Kinos strömten. Steven Spielberg meinte zu Episode I: "Oh mein Gott!" Als man ihn fragte, ob diese Äußerung gut oder schlecht gemeint war, sagte Spielberg: "Es bedeutet: ‚Oh mein Gott, ihnen wird das Kino für eine Woche runterhängen.‘ Und es bedeutet auch, dass ich mich diesem Film nicht nähern werde (mit einem meiner Filme)..."

Aber diese ganzen Vorschusslorbeeren sind wirklich berechtigt. Was die Leute von Industrial Light & Magic (George Lucas‘ eigene Special-Effects-Firma) geleistet haben, ist wirklich fantastisch. Kein Wunder, daß der Film Produktionskosten von 125 Millionen Dollar verschlang. Aber der Streifen weiß auch schauspielerisch zu überzeugen. Die Rollen wurden exzellent besetzt. Ewan McGregor ("Trainspotting") spielt den jungen Obi Wan Kenobi, an seiner Seite Liam Neeson ("Schindlers Liste") als Jedi-Meister Qui-Gon Jinn. Sogar "Pulp Fiction"-Star Samuel L. Jackson gibt sich als Jedi Mau Windu zu bekennen. Ich würde an dieser Stelle gern auf die Story des Blockbusters eingehen, doch das ist aussichtslos. Denn G. Lucas verrät nichts über die Story. Jeder Reporter beißt bei ihm auf Granit. Nicht einmal einige Schauspieler können die Handlung erklären, sie kennen nur den Teil, den sie spielen müssen. Ich kann euch nur soviel verraten, dass man nun endlich erfährt, wie der kleine Anakin Skywalker zu Darth Vader wurde.

Das Genie George Lucas hat nun endgültig zurückgeschlagen. Dank digitaler Technik kann Lucas uns nun seine Visionen übermitteln und lässt den Untergang der Titanic sehr lächerlich aussehen. Jeder, der sich nur annähernd für Film und Kino interessiert, muss dieses "Meisterwerk" sehen. Möge die Macht mit euch sein!

Kinostart: 16. August (unbedingt Karten reservieren)
Kommentieren   Druckversion
Artikel vom 21. Mai 1999

Weitere Artikel aus dem Ressort Film ...


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Anzeige
Cinehits - Filme, Trailer, Kinostarts
Weihnachten 2017
Weihnachten 2017
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
20.11.Deutscher Lebertag 2017
20.11.Welttag der Industrialisierung Afrikas 2017
20.11.Weltkindertag 2017
21.11.Gedenktag Unserer Lieben Frau in Jerusalem 2017
21.11.Welt-Hallo-Tag 2017
21.11.Welttag des Fernsehens 2017
22.11.Mach-eine-Spritztour-Tag 2017
22.11.Tag der Hausmusik 2017
22.11.Buß- und Bettag 2017
22.11.Exponatec Cologne 2017
23.11.Nationaltag der Cashewnuss 2017
Ticket-Shop  |  Weitere Termine