C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------
Forum Index Neues Thema Registrierung

Dieser Thread bezieht sich auf einen Artikel. Die meisten der enthaltenen Beiträge sind Kommentare direkt auf den Artikel.

Glücklich dank Abtreibung

Sabrina am 07.09.2005

Abtreibung ist Scheisse das machen nur die die feige sind.Wen man Reif für SEX ist ist man auch Reif für ein KIND.

Timo am 28.09.2005

Da dies ein sehr heikles Thema ist, weil es um Menschenleben geht, kann man wohl an dieser Stelle schlecht eine Musterlösung präsentieren. Ich denke jedoch, dass es ein wohl überlegter Schritt sein sollte. An dieser Stelle sei auch gesagt, dass manche Männer/ werdenden Väter nicht die Verantwortung übernehmen, die das junge Menschenleben so dringend benötigen würde. Das ist sehr schade! Zumal dieser Umstand die Frau/ werdende Mutter mehr unter Druck setzten bzw. verunsichern dürfte. Ohne Zweifel gibt es Situationen, wo eine Abtreibung nachvollziehbar ist. Trotzdem appelliere ich an all die Menschen (Freund/Mann, Eltern, Geschwister, Freunde usw.), die eine Frau kennen, welche sich mit der Fragestellung des Schwangerschaftsabbruchs quält, zu unterstützen

Matthias am 30.09.2005

Wie kann jemand es mit dem eigenen Gewissen ausmachen ein Menschenleben durch direkte Entscheidung einfach so zu beenden und dann auch noch wenn es das eigene Kind ist.. ein wirklich sinnvoller Grund für Abtreibung würde bei einer Vergewaltigung vorliegen, oder wenn das Kind schwer behindert zur Welt kommen würde oder Gefahr für das Leben der Frau durch die Schwangerschaft besteht.. Ein Grund wie Karriere und "passt mir nicht" ist kein Grund.. Es gibt wohl keine Frau, die nicht durch eine Abtreibung in schwere Gewissenskonflikte getrieben wird. das es trotzdem Frauen gibt die abtreiben zeigt, dass die Gesellschaft sich nicht genügend um diese Frauen kümmert. Klar, ich würde jetzt auch noch nicht Vater werden wollen.. aber was würde ich tun, wenn es doch "passiert". ganz sicher nicht meine Freundin zu einer Abtreibung drängen. Wie verdreht müssten die Werte eines Menschen sein, wenn er wegen Karriere und Unsicherheit in der Lage ist ein eigenes Kind zu töten? Sollte es wirklich der Frau nicht zumutbar sein ein Kind zu bekommen und ihre Verhältnisse so schlimm sein, kann nur eine Freigabe zur Adoption der letzte Weg sein.

Marco am 02.10.2005

Jede Frau sollte das Recht haben über ihren Körper frei zu entscheiden. Und wer fordert, dass das ungeborene Leben geschützt wird, sollte zunächst auch das "geborene" Leben nicht ignorieren!

Katrin am 06.10.2005

Wir leben in einer Gesellschaft, in der es keine größte Mühe macht an Verhütungsmittel zu gelangen. Bis zum 20. Lebensjahr sind hormonelle Verhütungsmittel sogar recht günstig. Für die Pille muss man nur alle drei Monate 5 Euro bezahlen. Durch eine relativ große Auswahl, kann man ein Verhütungsmittel wählen, dass einem am sichersten erscheint und mit dem man gut umgehen kann. Wenn am sich beispielsweise nicht zwingen kann jeden Tag zur selben Uhrzeit die Pille zu nehmen, kann man auf ein Implantat zurückgreifen. Daher halte Schwangerschaftsabbrüche nur in akuten Notsituationen für sinnvoll!

Ivo33 am 17.10.2005

Hallo ,

ich will die einzelnen Frauen nicht verurteilen ,auf keinen Fall.
Trotz allem ist es einfach so das ein Leben bewusst und gezielt beendet wird.
Was ich viel schlimmer finde sie die ganz jungen Mädchen die wenn sie es das erste mal hinter sich gebracht haben oftmals Kandidatinnen für 3 oder mehr Abbrüche sind ,welches ich selber im Krankenhaus erlebt habe.
Die jungen Mädchen saßen abend auf dem Fußboden und haben ihre 3 und 4 Abtreibung mit einem Gläschen Sekt begossen ,froh das sie die OP (fein in Vollnarkose)gut überstanden hatten!
Diese wurde ihnen dann auch vom vom Amt finanziert da beide Sozalhilfe bezogen.
Laut Statistik werden jährlich 120.000 Schwangerschaftsabbrüche vollzogen.
Man sollte immer die Situation der jeweiligen berücksichtigen und nicht pauschal sagen das soetwas in Ordnung geht .
Was lernen Mädchen daraus?Garnichts ,kümmer dich nicht um Verhütung wozu , wenn was passiert treibe ich halt ab , bezahlt sogar das Amt

ich denke Ansetzen müsste man damit das die Mädels anders aufgeklärt werden sollten was die Verhütung betrifft . Und ihnen das nicht zu einfach macht.
So das sie von vorneherin anfangen Verantwortungsbewußter damit umzugehen.(ich habe es selber gehört wie sie sagten ist doch nicht schlimm kriegst Du nicht mit hast ja Narkose Das meine ich mit einfach machen!
Da wäre ich rigoros!
Mir selber sträuben sich die Nackenhaare wenn das Argument kommt sie sind doch noch so jung.
Aber alt genug um Sex zu haben sind sie alle . (ist vielleicht ein blödes Argumnent aber ist doch so)
Sicherlich spielt dann auch noch das Umfeld eine Rolle , der familäre halt!
Wenn ich darüber nachdenke das meine Tochter mit 16 zu mir käme und mir erklärt sie wäre schwanger ,wäre das erste was ich täte eine Lösung zu finden im Sinne meinem Kind jegliche Unterstützung anzubieten .
Oftmals spielt doch die Hilflosigkeit dieser Mädchen eine Rolle , wie soll es weitergehen ,Schule ,Ausbildung , Wohnen u.s.w und so fort aber dazu gehört eben das ich als Mutter und Familie das Mädchen unterstütze und auf Möglichkeiten hinweise.
Eine Abtreibung sollte immer der allerletzte Ausweg bleiben , das ist aber leider nicht immer so.
Im Gegenteil oftmals wird es als einzigste Möglichkeit und verspätete Verhütung betrachtet.(Verhütung im sinne von das schlimmste vermeiden)
Wie gesagt ich verurteile das nicht prinzipel ,ich verurteile nur soetwas als selbstverständlich zu sehen ,und das ist es leider geworden!
Ein sogenannter Routineeingriff.
Und wir sprechen hier doch immer noch von Menschen , kleinen zwar, aber Menschen und wie so ein Menschlein dann bis zur 12 Woche aussehen kann das muss ich nicht erklären!
Das hat vielleicht auch schon etwas mit verbesserter Aufklärung zu tun ,Mädchen darzulegen was eigentlich genau da .

Ivonne bald 4fach Mama :-)))

Jakob am 21.10.2005

Ein Schwangerschaftsabbruch sollte immer nur die "Ultima Ratio" sein und nur unter engen Voraussetzungen möglich sein. Schließlich gibt es genügend Methoden, sich vor einer Schwangerschaft zu schützen. Wenn man zu bequem ist, diese zu nutzen, sollte man auch für die Konsequenzen gerade stehen und nicht das ungeborene Leben opfern. Anderes gilt natürlich in Fällen von Schwangerschaft nach Vergewaltigung o.Ä.. Aber in solchen Fällen ist ein Schwangerschaftsabbruch ja auch nicht rechtswidrig.

Mag sein, dass das alles ein wenig "Altmodisch" bzw. konservativ klingt, aber ich hatte mal die Gelegenheit, in einer rechtsmedizinischen Ausstellung Föten in verschiedenen Entwicklungsstadien zu sehen. Bereits nach wenigen Tagen und Wochen ist ein Fötus alles andere als ein Zellhaufen, wie es sich die meisten Leute immer vorstellen, sondern entwickelt bereits deutliche menschliche Züge. Bevor ich das gesehen hatte, hatte ich auch eher eine "lasche" Einstellung zum Schwangerschaftsabbruch während der ersten 3 Schwangerschaftsmonate, aber seitdem.. Es ist und bleibt ein Mensch, der bei einem Schwangerschaftsabbruch "getötet" wird, egal in welchem Schwangerschaftsmonat der Abbruch vorgenommen wird.

Michael am 21.04.2006

Der letzte Satz im text ist besonders bezeichnend, Motto hauptsache ich. Beschämend das in unserer Gesellschaft Kindermord staatlich gefördert wird und die Allgemeinheit, über ihre Krankenkassenbeiträge, diese Verbrechen auch noch bezahlen muß.Wer heutzutage zu blöde oder faul zum verhüten ist sollte nicht auch noch belohnt werden.

Maja am 22.04.2006

@ Michael:
Schon einmal bedacht, dass es auch durch andere Umstände zu einer ungewollten Schwangerschaft kommen kann? Vergewaltigungen beispielsweise!

Und noch zu Sabrina: gerade mit Feigheit hat eine Abtreibung nichts zu tun - mit so Menschen wie dir braucht man extrem viel Mut um sich für eine Abtreibung zu entscheiden!

Dita am 17.07.2006

Ich find das wirklich strange von euch.
Man kann auch schwanger werden wegen z.b. Verhütungspannen..
dann ist man meiner Meinung nach nicht selber daran schuld.
Wenn z.B. mal ein kondom platzt.
Die Leute die hier ihren Mund soweit aufreißen sollen lieber mal überlegen was wäre wenn sie z.b. plötzlich schwanger wären mit zusätzlichen privaten/sozialen Problemen..
Also "DENKT" erstmal nach bevor ihr den Mund aufmacht.

Dita am 17.07.2006

aja nochmal zu Sabrina..

Wenn man reif für Sex ist ist man auch reif für ein Kind?
Nunja wenn man z.B. als 13 jährige noch nichtmal über Verhütung aufgeklärt ist, und man dann auch noch schwanger wird.selbst noch ein Kind ist..und im Grunde nix im griff hat..

dann ist man garantiert nicht reif für ein Kind!

Abgesehen davon gibt es viele Gründe warum man noch nicht reif für ein Kind ist..OBWOHL man schwanger geworden ist..

Frauen sollten das Recht haben über freie Bestimmung was mit IHREN Körper geschieht..(schließlich müssen sie auch damit klarkommen)!

Maria am 29.09.2006

Darf ich eine Tipp geben?
Heiraten,und dann Verkehr haben!

Eva am 19.12.2006

Ich finde es nicht ok abzutreiben.Man regt sich über vergewaltiger und so weiter auf,aber bringt das eigene Kind um und findet das ok.man kann ich ja auch mal in die lage des babys reinversetzen.zerrissen zu werden


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Termine
Deutschlandweit
19.08.Hadsch 2018
19.08.Tag der Tränkung 2018
20.08.Tag von Arafat 2018
21.08.Tag der Schlachtung 2018
22.08.Tage des Fleischtrocknens 2018
26.08.Vollmond August 2018
07.09.Pützchens Markt 2018
09.09.Neumond September 2018
11.09.Olympische Jugend-Sommerspiele 2018
15.09.iba 2018
20.09.Aschura 2018
Ticket-Shop  |  Weitere Termine