C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

POLITIK

15.10.2006

Rauchen kann teuer werden

Um Nichtraucher zu schützen, greifen immer mehr Städte und Regierungen auf teilweise Rauchverbote zurück. In Irland, Italien, Finnland, Schweden, Norwegen, Spanien und Malta herrscht schon länger ein gesetzliches Rauchverbot an öffentlichen Orten. Vor Kurzem zog Frankreich nach, als Premierminister Dominique de Villepin ein striktes Verbot auch für Cafés, Bars und Restaurants ankündigte.

Die Luxemburger Regierung gab nun bekannt, welche Strafen man zu erwarten hat, wenn man gegen das kürzlich im Großherzogtum in Kraft getretene ?Anti-Tabak? Gesetz verstößt. 25 Euro muss jeder zahlen, der dabei erwischt wird, wenn er in öffentlichen Räumen oder in Restaurants raucht. Ausgenommen sind spezielle Raucherräume in Restaurants, und Gaststätten welche neben Getränken nur kleine Mahlzeiten anbieten. In diesen Gaststätten darf nur zu bestimmten Uhrzeiten nicht mehr geraucht werden.

In Deutschland haben sich die Union und die SPD prinzipiell auf ein künftiges Rauchverbot in öffentlichen Räumen geeinigt. Uneinigkeit besteht laut mehreren Medienberichten vor allem über die Regelungen für das Gaststättengewerbe.

Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung meldet, ist nach der Einführung des generellen Rauchverbotes in gastronomischen Betrieben in Italien die Zahl der Patienten mit akutem Herzinfarkt ?merklich zurückgegangen?. Demnach habe ein Team um den Epidemiologen Francesco Barone-Adesi von der Universität in Turin die Daten aller Patienten zusammengetragen, die zwischen Februar 2001 und Juni 2005 aufgrund eines akuten Herzinfarktes in der oberitalienischen Region Piemont behandelt worden seien. Bis Dezember 2004 sei die Zahl der stationär versorgten Infarktpatienten konstant gewesen. Nach Einführung des neuen Nichtraucherschutzgesetzes sei zumindest bei den jüngeren Altersklassen die Zahl dieser Patienten um durchschnittlich elf Prozent gesunken.

Um einer drohenden gesetzlichen Regelung vorzugreifen, haben in Deutschland unterdessen zahlreiche gastronomische Betriebe die Flucht nach vorn gewagt. Unter der Internetadresse http://www.nichtraucherfuehrer.de/ findet der nichtrauchende Kunde Auskunft über Restaurants und Gaststätten, in denen er von blauem Dunst ungestört speisen und trinken kann. Diese Seite ist eine Initiative des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga).

Verwandte Texte:

Erich am 06.03.2007:
erkläre mir doch einer welche politischen Interessen dahinter stecken die Raucher zu "Krinellen" zu machen.
Ich blicke auf ca. 40 Jahre Rauchen zurück. Es hat nie Probleme mit Nichtrauchern gegeben. Rücksichtnahme war immer angesagt.
Ob Raucher oder Nichtraucher, wie oft haben wir Tolleranz mit Alkoholikern gezeigt !
Ich habe noch keinen Raucher gesehen der in einem Lokal randaliert hat, Trinker schon viele.
Warum redet keiner von der Gefahr des Alkohols, der meines Erachtens nach wesentlich größer ist als der des Rauchens ?
Wie war das noch ?
Denke ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht.
Was kommt den noch außer Rauchverbot?
Trinkverbot?
Liebesverbot?
Autofahrverbot?
Sportverbot?
Und der deutsche Michel steckt den Kopf in den Sand, wird erst wach wenn es schon zu spät ist.
So stirbt die Freiheit.
Mfg
Erich


Pro Rauchfrei e.V. am 16.10.2006:
Leider übernimmt C6 ungeprüft die Propaganda des von der Tabakindustrie gesteuerten Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA).
Der sog. "Nichtraucherführer ist ein einziger Schwindel, in der sich jeder ungeprüft eintragen kann. Rauchfreie Restaurants sind so gut wie keine verzeichnet, wenn doch, dann handelt es sich um Fast-Food.
Finden kann man Lokale in grßeren Städten, z.B. Berlin, nicht, weil es keine Suchfunktion gibt.

Pro Rauchfrei hat in vielen Städten Totaluntesuchungen vorgenommen, die belegen, dass nicht mal 1% der gewönlichen Restaurants rauchfrei ist. Ansonsten gibt es "Alibi"-Schilder, die einen Nichtraucherplatz in rauchgeschängerter Umgebung ausweist.


RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Weihnachten 2017
Weihnachten 2017
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
14.12.Kinostart: Star Wars 8
14.12.Affentag 2017
15.12.Esperantobuchtag 2017
16.12.Tag des mit Schokolade überzogenen Essens 2017
16.12.Tag des dummen Spielzeugs 2017
17.12.Internationaler Tag gegen Gewalt an SexarbeiterInnen 2017
17.12.Ursiden 2017
17.12.Ahorn-Sirup-Tag 2017
17.12.3. Advent 2017
18.12.Internationaler Tag der Migranten 2017
18.12.Internationaler Tag der arabischen Sprache 2017
Ticket-Shop  |  Weitere Termine