C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

GESTÄNDNIS

15.08.2006

Günter Grass: Spätes Geständnis erhitzt die Gemüter

Vergangenen Samstag gestand der bekannte deutsche Schriftsteller Günter Grass öffentlich ein, dass er in den letzten Kriegsjahren Mitglied der Waffen-SS gewesen ist.

Er selbst sagte, dass er zum Zeitpunkt seines Eintritts die Waffen-SS nicht als schlecht, sondern als Elite-Einheit ansah. Seine Kritiker werfen ihm jedoch vor, erst jetzt über dieses Kapitel seines Lebens gesprochen zu haben. Er war im Alter von 17 Jahren der 10. SS-Panzer-Division ?Frundsberg? beigetreten, der bis heute keine Kriegsverbrechen nachzuweisen sind.

Besonders pikant ist, dass die Werke von Günter Grass oft vor der Kulisse des deutschen Faschismus spielen. Seine Intention dabei war das ?Schreiben gegen das Vergessen?: Immer wieder behandelt er die Thematik der Verdrängung faschistischer Verbrechen. Die Reaktionen auf dieses Geständnis fallen sehr unterschiedlich aus. Wolfgang Börnsen (CDU) forderte, dass Grass seinen Nobelpreis für Literatur zurückgeben müsse. Die Nobelstiftung selbst schloss bereits eine Aberkennung des Preises aus.

Aus Polen wurden Stimmen laut, er müsse die Ehrenbürgerschaft seiner Geburtsstadt Danzig zurückgeben, was jedoch von Danziger Politikern und Künstlern nur mit einem Kopfschütteln quittiert wird. Die Verdienste an der Stadt Danzig, für die er die Ehrenbürgerschaft bekam, seien riesengroß gewesen. Kritiker wie Lech Walesa halten aber entgegen, er hätte sie nie bekommen, wäre seine SS-Vergangenheit bekannt gewesen. Zum verspäteten Geständnis selbst vermutet ein polnischer Schriftsteller, es könne eine PR-Aktion für sein neues Buch sein.

Auch der Zentralrat der Juden in Deutschland vermutet eine PR-Aktion und kritisiert den Schriftsteller in scharfen Tönen. Charlotte Knobloch sagte: ?Sein langjähriges Schweigen über die eigene SS-Vergangenheit führt nun seine früheren Reden ad absurdum.?

Viele Schriftstellerkollegen sehen das wesentlich entspannter. Der 80-jährige Schriftsteller Ralph Giordano ist der Meinung, dass es viel schlimmer sei, keine Konsequenzen aus seiner Vergangenheit zu ziehen, als sich im Termin einer Enthüllung zu irren: ?Für mich verliert er durch diese Öffnung nicht an moralischer Glaubwürdigkeit ? in keiner Weise, das möchte ich hier ganz klar und unmissverständlich sagen.?

Verwandte Texte:

  • Günter Grass' Erinnerungen sind Bestseller
    Wie media control/GfK mitteilt, ist Günter Grass autobiographisches Werk "Beim Häuten der Zwiebel" ein absoluter Bestseller und erreicht überdurchschnittliche Verkaufszahlen. Sein Erinnerungsbuch geht aus dem ...

RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
28.10.Neumond Oktober 2019
09.11.30 Jahre Mauerfall
10.11.Geburtstag des Propheten (Mawlid an-Nabi) 2019
12.11.Vollmond November 2019
26.11.Neumond November 2019
12.12.Vollmond Dezember 2019
13.12.Freitag der 13. (Dezember 2019)
26.12.Ringförmige Sonnenfinsternis
26.12.Neumond Dezember 2019
01.01.Schaltjahr 2020
10.01.1. Halbschatten-Mondfinsternis 2020
Ticket-Shop  |  Weitere Termine