C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------

STATISTIK

09.03.2006

124.000 Abtreibungen im Jahr 2005

Im Jahr 2005 wurden dem Statistischen Bundesamt 124.000 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet und damit etwa 4,3% (? 5 600) weniger als 2004.

Knapp drei Viertel (71%) der Frauen, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen ließen, waren zwischen 18 und 34 Jahren alt, 16% zwischen 35 und 39 Jahren. Rund 7% der Frauen waren 40 Jahre und älter. Bei den unter 18-Jährigen ging die Zahl um fast 8% (? 607) im Vergleich zum Jahr 2004 zurück. Gut 41% der Schwangeren hatten vor dem Eingriff noch keine Lebendgeburt.

Über 97% der gemeldeten Schwangerschaftsabbrüche wurden nach der Beratungsregelung vorgenommen. Medizinische und kriminologische Indikationen waren in weniger als 3% der Fälle die Begründung für den Abbruch. Die meisten Schwangerschaftsabbrüche (79%) wurden mit der Absaugmethode (Vakuumaspiration) durchgeführt. Erstmalig wurde 2005 für mehr als 10.000 Schwangerschaftsabbrüche (8%) das Mittel Mifegyne verwendet.

Die Eingriffe erfolgten überwiegend ambulant (97%), und zwar zu 78% in gynäkologischen Praxen und 19% ambulant im Krankenhaus. Knapp 5% der Frauen ließen den Eingriff in einem Bundesland vornehmen, in dem sie nicht wohnten. Im vierten Quartal 2005 wurden rund 29.100 Schwangerschaftsabbrüche gemeldet, etwa 8% weniger als im vierten Quartal 2004.

Verwandte Texte:



Willkommen im Land der Aussterbenden! am 27.03.2006:
In Deutschland wird aktuell eine Debatte geführt zum Thema Bevölkerungsentwicklung - mindestens zwanzig Jahre zu spät. Warum, in Gottes Namen, nicht gleichzeitig über die verfehlte Abtreibungspolitik im gleichen Zeitraum gesprochen wird? Die 68er, bis vor hundert Tagen Impulsgeber unserer Regierung, werden's wissen. Ihr krankes Weltbild, geprägt vom 68er-Libertinismus, ist auch dafür verantwortlich, dass auf AIDS nicht mit Kampagnen für Treue und Familie reagiert wurde (und wird), sondern - 1968 hätte man da noch geschluckt - mit Kondom-Spots.
Auf der Seite http://ww.beepworld.de/members75/weisseszimmer/kommentare.htm
kann sich jeder ein Bild davon verschaffen, was Frauen dazu treibt abzutreiben und wie sie sich danach fühlen. Meist ist es Angst, vor allem die Angst zu kurz zu kommen oder dass das Kind zu kurz kommen könnte, nicht selten blanker Egoismus, Joschkas und Alices Vermächtnis sozusagen.
Und ist die Angst vor Armut eigentlich Rechtfertigung genug für die radikale Zerstörung werdenden Lebens, das unsere - endlich ist das angekommen, der Rente sei Dank - Zukunft ist, besser: ohne das wir keine haben? Ist das ethisch wirklich durchdacht? Was das Ethos der Aufklärung und die assimilierte Religiosität hierzulande nicht fertig gebracht haben, die demographische Entwicklung könnte es schaffen: dass ideologischer Ballast über Bord geworfen und die Diskussion um den § 218 neu angestoßen wird. Mit endlich klaren Vorzeichen: eine Gesellschaft, die ihren eigenen Nachwuchs "frisst", ist zum Aussterben verdammt. Und verdient hätte sie es auch irgendwie.
Dr. D. Mehrens, Asslar


RSS Feed Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Weihnachten 2018
Weihnachten 2018
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
21.11.Geburtstag des Propheten (Mawlid an-Nabi) 2018
23.11.Vollmond November 2018
29.11.Kinostart: Dr. Seuss' How The Grinch Stole Christmas
07.12.Neumond Dezember 2018
18.12.Assara beTevet 2018
20.12.Kinostart: Animated Spider-Man
22.12.Vollmond Dezember 2018
06.01.Partielle Sonnenfinsternis
06.01.Neumond Januar 2019
21.01.Totale Mondfinsternis 2019
21.01.Vollmond Januar 2019
Ticket-Shop  |  Weitere Termine