C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------
WM 2006 6.6.2006

Weltmeister!? – Die WM-Chancen der deutschen Mannschaft

Jürgen Klinsmann und Jogi Löw glauben fest daran: Deutschland kann 2006 im eigenen Land Weltmeister werden! Ein Lippenbekenntnis oder wirklich fester Glaube? Man kann nur spekulieren. Fest steht, dass es lange her ist, dass die Deutsche Fußballnationalmannschaft Nationen wie Brasilien, Frankreich, Argentinien oder die Niederlande schlagen konnte. Inwieweit man den Heimvorteil ausnutzen und das Phänomen „Turniermannschaft“ aktivieren kann, hängt stark mit dem Erreichen der hoch gesetzten Ambitionen zusammen.
Der Bremer Miroslav Klose ist im Sturm gesetzt
© WRIGLEY GMBH
Der Bremer Miroslav Klose ist im Sturm gesetzt
Deutsche Tugenden, die Wehwehchen von Michael Ballack, die BWL-Attitüde von Oliver Bierhoff oder die bereits jetzt diskutierte Nachfolge von Jürgen Klinsmann. Nichts ist es Unwert im Vorfeld der WM nicht zum Thema gemacht und zum Heilsbringer oder Totengräber der deutschen WM-Hoffnung hochstilisiert zu werden. "Poldi" und "Miro" verwirren die Gegner mit Polnisch, "Tarzan"-Lehmann wird uns die WM kosten. Papalapapp, keiner weiß wie’s wird und was passiert, auch nicht "der Kaiser"! Und egal wie, der Buhmann ist doch eh schon gefunden. Jürgen Klinsmann. Wenn Deutschland nicht Weltmeister wird hat’s der sture "Klinsi" mit seinem kalifornischen Gymnastikkurs verbockt, Punkt. Spannend wäre es natürlich wenn die DFB-Elf wirklich Weltmeister werden sollte. Zumindest möglich soll so was angeblich ja sein (und wenn Griechenland Europameister werden kann, wird Deutschland ja wohl...). In diesem, zugegebenermaßen, sehr spekulativen Fall, bin ich mir sicher das Deutschland seinen zweiten "Kaiser" bekommt.

Die Testspiele
Wie oft, wo und gegen wen man Vorbereitungs- und Testspiele im Vorfeld der WM absolvieren würde, war im Vorfeld eine viel diskutierte Frage. Bereits lange vorher abgeschlossene Verträge standen Bundestrainer Klinsmann oftmals im Weg seine Vorstellungen bis ins letzte durchzusetzen. Sowohl das Testspiel gegen Japan als auch der unnütze Spaßkick gegen die Amateure von Luckenwalde waren "Klinsi" ein Dorn im Auge. Neben diesen Spielen kickte man im WM-Jahr u.a. noch gegen Italien, die USA, Luxemburg und Kolumbien.

Ob diese Spiele dann aussagekräftig für das Abschneiden bei der WM sein werden sei dahingestellt. Einen Aufschluss über die Verfassung der Mannschaft und Problempositionen geben sie aber allemal. Anfang März bei der blamablen 4:1 Packung gegen Italien sah man z.B. wie viel Arbeit noch vor der Mannschaft liegt und das ein einfaches in den Boden oder in den Himmel schreiben nichts nützt. Da im nahen Vorfeld der WM nicht gegen "große" Fußballnationen getestet wurde, bleibt dieses Spiel im Kopf. Es wird spannend zu sehen sein wie sich die DFB-Elf bei der WM in einem Spiel gegen einen "Großen" aus der Affäre ziehen wird.

Zur direkten Vorbereitung auf die WM fanden Spiele gegen Luxemburg, Japan und Kolumbien statt. Eine vom Trainingslager müde deutsche Mannschaft putze Luxemburg erwartungsgemäß 7:0 weg. Der einzige Sinn in so einem Spiel liegt wohl darin Spielpraxis zu sammeln. Weiter ging es gegen Japan. Motivierte und engagierte Japaner führten die DFB-Abwehr zeitweise fast vor und gingen hochverdient 2:0 in Führung. Erst durch späte Tore von Miroslav Klose und Bastian Schweinsteiger konnte zumindest ein Unentschieden erreicht werden. Das Experiment mit Bernd Schneider als Rechtsverteidiger, Michael Ballack im rechten Mittelfeld und Tim Borowski zentral hinter den Spitzen ging in die Hose. Eine gute Idee ist das Ganze aber trotzdem.

Der letzte WM-Test fand gegen eine kolumbianische B-Elf statt (in Südamerika läuft teilweise noch die Meisterschaft und einige Spieler wurden von ihrem Verein nicht freigestellt). 3:0 gewann die deutsche Mannschaft. Michael Ballack wieder zentral hinter den Spitzen und der verletzte Linksverteidiger Philipp Lahm kehrte wieder ins Team zurück. Sicher gewann die deutsche Mannschaft verdient, aber bei der WM warten nach der Gruppenphase (ich setzte jetzt mal voraus das man diese übersteht) ganz andere Kaliber auf Ballack, Frings, Lehmann und Co.

Die Chancen
Für mich ist die momentane Situation vergleichbar mit der bei der WM 2002. Vergleichsweise wenig wird von der deutschen Mannschaft erwartet und ein Ausscheiden im Viertelfinale wäre fast schon ein Erfolg und nicht wie in früheren Jahren der Weltuntergang. Das die WM im eigenen Land stattfindet ist dabei aber nicht zu unterschätzen. Wenn die Vorrunde erst mal überstanden ist, wollen die Fans wie wohl auch die Mannschaft "mehr", wenn nicht zu sagen "alles". Das A und O wird sein sich in den ersten drei Spielen gegen Costa Rica, Polen und Ecuador Selbstvertrauen und Sicherheit zu erspielen. Nach der Gruppenphase (Vorsicht, Floskeln!) ist alles möglich, man denkt von Spiel zu Spiel und Deutschland ist ja von jeher eine "Turniermannschaft". Richtig einzuschätzen wie die deutsche Nationalmannschaft abschneiden wird, ist wie Lottospielen, aber das fast alles passieren kann hat doch was.
Kommentieren   Druckversion
Artikel vom 6. Juni 2006

Weiterführende Links
- Homepage des DFB: www.dfb.de

Weitere Artikel aus dem Ressort Sport ...


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
25.06.Kroatischer Nationalfeiertag 2017
25.06.Welttag der Weißfleckenkrankheit 2017
25.06.Blockhaus-Tag 2017
25.06.Welttag der Schulfreunde 2017
25.06.Tag des Seefahrers 2017
26.06.Sommerferien in Sachsen-Anhalt 2017
26.06.Tag der Kosmetiker 2017
26.06.Sommerferien in Sachsen 2017
26.06.Tag des Verzeihens 2017
26.06.Internationaler Tag zur Unterstützung der Folteropfer 2017
26.06.Bärengedenktag 2017
Ticket-Shop  |  Weitere Termine