C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------
JESSICA ALBA 2.9.2005

Jessica Alba: Das neue Gesicht am Kinohimmel

Schon mit fünf wollte, die am 28. April 1981 geborene Jessica Alba Schauspielerin werden. Anfänglich nur eine Schwärmerei, sah sie später darin eine Möglichkeit ihren bescheidenen Verhältnissen zu entfliehen.

© JMAZONE.DE
Ihr Vater war bei der Luftwaffe und musste mit einem jährlichen Einkommen von 14.000$ seine Familie ernähren. So hing sie ihren Eltern ständig damit in den Ohren, dass sie zum Film möchte, bis diese, als sie 12 war, ihrem Wunsch nachgaben und sie Schauspielunterricht nehmen ließen. Im Schauspiel sah sie die einzige Möglichkeit sich als Mensch auszudrücken und Aufmerksamkeit zu erlangen. Neun Monate nach ihrem ersten Unterricht war sie bei einem Agenten unter Vertrag. Mit 13 hatte sie ihre erste Rolle in der TV Produktion: "Camp Nowhere". In der Serie spielte sie die Figur der Gail, ursprünglich sollte es nur eine kleine Rolle werden, doch dann ergab sich für Jessica ein Glücksfall, die Hauptdarstellerin sprang ab. Zu ihrer Verblüffung war nicht allein ihr Talent ausschlagend für die Vergabe, sondern die Haarfarbe. Aus geplanten zwei Wochen, wurden zwei Monate.

Im Verlauf der Zeit etablierte sie sich mehr und mehr auf dem Markt und bekam eine Rolle für die Jugendserie "Flipper", für die sie zwei Jahre in Australien arbeitete. Dieser Abschnitt war für sie sehr schwer, getrennt von der Familie und die jüngste am Set. Doch die Einsamkeit war ihr bereits aus ihrer Kindheit bekannt, da sie ein eher kränkliches Mädchen war. Sie musste, weil sie an Asthma litt, viel Zeit zu Hause verbringen und konnte kaum Freundschaften knüpfen. Die Arbeit mit den Delphinen gestaltete ihr die Zeit angenehmer.


© INSTYLE
Neben der Schauspielerei war sie ein gefragtes Werbegesicht. Sie machte Werbespots für Nintendo und J.C. Penny. Nach der Rolle der 'Maya' bei "Flipper", erschien sie in kleineren Rollen in TV-Serien und Filmen. 1996 spielte Alba die junge Eve in "Venus Rising", als nächstes arbeitete sie 1998 bei "P.U.N.K.S" mit Randy Quaid. Im gleichen Jahr hatte sie zwei Gastauftritte in "Beverly Hills 90210" und "Brooklyn South". Abgesehen von Auftritten im Fernsehen und in der Werbung hatte sie auch größere Rollen in zwei Kinoproduktionen, darunter Ungeküsst mit Drew Barrymoore.

Im Jahr 2000 kam der Durchbruch für Jessica Alba, sie konnte die Rolle, nach einem Casting, der 'Max' in Camerons erster TV-Produktion "Dark Angel" ergattern. Die Rolle der 'Max' wurde ihr wie auf den Leib geschneidert. Sie mochte 'Max' auf Anhieb, weil sie eine richtige Herausforderung darstellte, denn bislang gab es kaum starke Frauenrollen, die sich so emanzipiert und selbstsicher durch eine Geschichte bewegten. In einem Interview meinte Jessica Alba, dass Mutantenrollen zu ihr passen würden, weil sie eine logische Abwandlung ihrer Persönlichkeit seien. Trotz ihrer sehr konservativen und streng katholischen Erziehung wollte sie sich in der Männerwelt behaupten und ihnen ebenbürtig sein, so übte sie Baseball so lange bis sie schneller war und besser werfen konnte als die Jungs, trotz ihres Asthmas. Später begann sie mit Kampfsport und Motorradfahren. Was sie sich von damals beibehalten hat, ist ihre Vorliebe für Adrenalinkicks.

Nun fingen auch Magazine an, sich für Jessica zu interessierten. So zierte sie die Titel von Entertainment Teen Edition, People Magazine und unzählige andere Hochglanzmagazine. Nach der ersten Staffel von James Camerons Dark Angel wurde sie nicht nur für einen 'Golden Globe', sondern auch für 'People´s Choice Award' nominiert. 2001 erhielt sie für ihre schauspielerische Leistung den 'Teen Choice Award'. Während der Dreharbeiten zu "Dark Angel" verliebte sie sich in ihren Co-Star Michael Weatherly, der 12 Jahre älter ist als sie. Es folgte eine Verlobung. Die Beziehung hat die Zeit nicht überdauert, da Alba jetzt mir Cash Warren liiert ist.

2001 wurde sie das Gesicht für L´oreal und drehte einen Werbespot, der auch in Europa zu sehen war. 2002 ging sie auf Promotour nach Japan. Im gleichen Jahr begannen die Dreharbeiten zu "Honey". In dieser Produktion spielt sie eine talentierte und hübsche Tänzerin, die die Chance ihres Lebens erhält.

Nach "Honey" folgten neue Aufträge. Sie arbeitete an der Umsetzung von, "Into the Blue", "Fantastic Four" und "Sin City". "Fantastic Four" und "Sin City" sind zurzeit in unseren Kinos zu sehen. Seit 2004 ziert ihr Gesicht auch Werbeplakate von GAP für die Kampagne "How do you wear it?". Wenn sie gefragt wird, ob es für sie überraschend sei, dass ihr plätzlich so eine große Medienpräsenz zu Teil wird, sagt sie ganz bescheiden, dass sie bereits 11 Jahre im Geschäft ist und sich diesen Erfolg erarbeitet hat.


Vor den Dreharbeiten zu "Sin City" wollte sie sich auf die Rolle der 'Nancy' vorbereiten, doch Robert Rodriguez verweigerte ihr einen Choreographen, weil er ihre Bewegungen natürlich lassen wollte. Sie fragte, wie sie das anstellen solle, Rodriguez erwiderte knapp darauf, sie solle sich Salma Hayek in From Dusk till Dawn ansehen. Daraufhin besuchte sie einige Striplokale, um sich die Stripperinnen näher anzuschauen und ein Gespür für die Bewegungen zu entwickeln. So entfaltete sie eine ganz eigene Variante einer Stripperin.

Bei den "Fantastic Four" spielt sie 'Invisible Woman'. Zu ihrer Rolle befragt, erwiderte sie in einem Interview, sie würde sich als Frau in dem von Männern dominierten Entertainment Business auch manchmal unsichtbar vorkommen. Denn ihre Meinung sei nicht immer gefragt, sondern erscheine eher wie eine Unterbrechung in einem meist von Männern gelenktem Gespräch, so Alba. Sie möchte aber gesehen werden, den darum ist sie zum Film gegangen, um Aufmerksamkeit zu erhalten und ernst genommen werden.

Ab Oktober wird sie in "Into the Blue" zu sehen sein, wo sie eine Strandschönheit mimt, die Probleme mit Drogendealern bekommt. Das wird sicherlich nicht der letzte Auftritt von Jessica Alba gewesen sein.
Kommentieren   Druckversion
Artikel vom 2. September 2005

Weitere Artikel aus dem Ressort Personen ...


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
29.03.Tag des Blendwerks 2017
30.03.Nationaltag des Arztes 2017
30.03.Kinostart: King Arthur - Legend Of The Sword
30.03.Mache-einen-Spaziergang-im-Park-Tag 2017
30.03.Kinostart: Ghost In The Shell
30.03.Kinostart: Die Schöne und das Biest
31.03.Tag des Bunsenbrenners 2017
31.03.Beauty Düsseldorf 2017
31.03.Veterama Hockenheim 2017
01.04.Internationaler Tag der Kissenschlacht 2017
01.04.Fossil Fools Day 2017
Ticket-Shop  |  Weitere Termine