C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------
PIANO-POP 6.3.2005

Tori Amos - The Beekeeper

Tori Amos veröffentlicht ihr neuntes Album "The Beekeeper" und ist so zugänglich wie nie zuvor. Mit federleichter Unbeschwertheit singt sich die Piano-Künstlerin durch 19 Songs. Ein Frühlingsalbum zum Laufen über die Sommerwiese. Anhören. Mitfreuen.

© EPIC
Tori Amos hat den Ruf musikalisch sehr anstrengend zu sein. 13 Jahre sind seit ihrem Debüt "Little Earthquakes" vergangen und Zugang zu ihrer Musik zu finden, wurde im Laufe der neun Alben nicht einfacher. In den Songs der Pianistin wird kaum eine Melodie beibehalten – Melodiesprünge, Dissonanzen und im Vordergrund immer Piano, Orgel und Amos eindringliche Stimme. Denn das sind die Instrumente der Rothaarigen, die schon seit ihrem zweiten Lebensjahr an den Tasten sitzt. Den Alben der 42-jährigen liegt meist ein thematisches Konzept zugrunde. Auf "Scarlets Walk" (2002) begibt sie sich auf musikalische Zeitreise durch die Geschichte der USA, das Cover-Album "Strange Little Girls" befasst sich mit männlicher Gewalt.
Unvergessen bleibt der Song "Me And A Gun" von ihrem Debüt. A-Capella schildert sie eine Vergewaltigung und verarbeitet dieses persönliche Erlebnis. Bedrückend, kraftvoll und erschütternd – ähnlich ergreifend wie Tracy Chapmans "Behind The Wall".

Mit "The Beekeeper" ist nun plötzlich alles anders. Natürlich sind weiterhin das Bösendorfer Piano und die Hammond-B3-Orgel dabei. Aber Tori Amos gibt sich federleicht. Klare Melodie-Linien, gospelhafte Backround-Vocals und sogar Afro-kubanische Rhythmen ("Sweet The Sting"). Keine komplizierten Kompositionen mehr. Songs wie die erste Single "Sleeps With Butterflies" oder "Cars And Guitars" sind schöne Pop-Songs, die einen Klang von Frühling und ersten Sonnenstrahlen verbreiten. Thematisch ist die Veränderung weniger auffällig. Die Texte stehen erstmals hinter der Musik zurück. Meistens geht es um Liebe und Enttäuschung – die üblichen Geschichten, die Amos in komplizierte Worte kleidet. Weiteres Glanzlicht auf "The Beekeeper" ist "The Power Of Orange Knickers", in bittersüßes Duett mit Singer-/Songwriter Damien Rice. Auch das groovige "Witness" und das entspannende "Ireland" machen das Album zu einem der besten und unbeschwertesten der letzten Jahre. Die in Cornwall lebende Künstlerin hat ihre CD bis zur letzten Rille bespielt und trotz 19 Songs gibt es keine Ausfälle.
Kommentieren   Druckversion
Artikel vom 6. März 2005

Weiterführende Links
- Offizielle Website: http://www.toriamos.com
- Fanpage: http://www.hereinmyhead.com

The Beekeeper

von Tori Amos.
Artikel direkt bei Amazon.de bestellen ...

Weitere Artikel aus dem Ressort Musik ...


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
05.07.Neumond Juli 2024
21.07.Vollmond Juli 2024
04.08.Neumond August 2024
19.08.Vollmond August 2024
03.09.Neumond September 2024
13.09.Freitag der 13. (September 2024)
18.09.Vollmond September 2024
02.10.Ringförmige Sonnenfinsternis
02.10.Neumond Oktober 2024
17.10.Vollmond Oktober 2024
01.11.Neumond November 2024
Ticket-Shop  |  Weitere Termine