C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------
BANDPORTRäT 12.8.2003

R.E.M. - All The Way To Reno

Ähnlich wie die Beatles zählen R.E.M. zu den großen Legenden der Rockmusik. Eine Band, die in ihrer über 20-jährigen Bandgeschichte eine große Entwicklung genommen hat und es schaffte, ohne große Skandale oder Tiefen an die Spitze zu kommen.

© WEA RECORDS
Michael Stipe, der charismatische R.E.M.-Frontmann mit dem konsequenten Kurzhaarschnitt wurde am 4. Januar 1960 in einem Vorort von Atlanta geboren. Nachdem er Peter Buck kennen gelernt hat und beide das Interesse an Musik als Gemeinsamkeit fanden, kam es dazu, dass sie anfingen, gemeinsam mit ihren Bekannten Bill Berry und Mike Mills Musik zu machen und die Band "Twisted Kites" gründeten, die anfangs vor allem im Inneren einer Kirche probte.
Kurze Zeit später wurde die Band nach kurzem durchblättern eines Wörterbuchs in R.E.M. (Abkürzung von "Rapid Eye Movement") umbenannt und hatte im April 1980 ihre ersten Auftritte. Nachdem die vier Musiker ihre erste Single rausbrachten und damit ihr Talent bewiesen, bekamen sie 1981 auch recht prompt einen Plattenvertrag bei IRS Records, woraufhin man direkt das erste offizielle R.E.M.-Album "Murmur" aufnahm und es im Jahre 1982 veröffentlichte.

In den nachfolgenden Jahren brachte man beinahe Jahr für Jahr ein neues Album raus und scharte dank so toller Indie-Rock Songs wie "Radio Free Europe", "Finest Worksong" oder "Driver 8" und des unvergleichlichen Indiesounds eine immer größer werdende Fangemeinde um sich.

Tickets online kaufen


Diskografie
Murmur
Reckoning
Fables Of The Reconstruction
Life´s Rich Pageant
Document
Eponymous
Green
Out Of Time
Automatic For The People
Monster
New Adventures in Hi-Fi
Up
Man On The Moon (Soundtrack)
Reveal
    
 
Anstatt sich auf den Lorbeeren auszuruhen oder für Skandale zu sorgen, wie es sich sonst für ordentliche Rockbands gehört, brachte man bereits ein Jahr später mit "Automatic For The People" den nächsten Hammer heraus und wurde dank "Man on the Moon" und dem Song zu dem Jeder wohl schonmal entweder geweint oder geknutscht hat "Everybody Hurts" entgültig zur Legende. Obwohl das Album eigentlich viel düsterer ist als die bisherigen Werke und die Band den Pop-Song-Anteil stark zurückschraubte.

Darauf folgte das Album "Monster" mit der dazugehörigen Monster Tour. 1996 veröffentlichte die Band mit einem Rekordvertrag von Warner Brothers im Rücken das wohl reifste und beste Werk der Band: "New Adventures in Hifi". Auf diesem Album schaffte man es sogar, Michael Stipe’s Lieblingskünstlerin Patti Smith zu einer Mitarbeit bei dem Song "E-Bow The Letter" zu überschwänglichen Lobeshymnen zu bewegen. Die Qualität der Platte spiegelte sich nur bedingt in den Verkaufszahlen wieder, trotzdem ist es laut vieler Aussagen der Mitglieder das Lieblingsalbum der Band.
Keiner der
1997 folgte ein weiterer wichtiger Schritt in der Bandgeschichte, als der Schlagzeuger Bill Berry in Rente ging und R.E.M. mit dem Album "Up" neue Wege beschreiteten. Die gelegentlichen Elektroklänge und die Rückkehr der Düsterheit eines "Automatic For The People" kamen gut an, konnten jedoch den damaligen Erfolg nicht erreichen.
Im Jahr 2001 kam es dann zu der einem ganz besonders denkwürdigen Tag für viele deutsche Fans, als die Band ein Gratis-Konzert am Kölner Dom spielte und etwa 80.000 Fans in Köln und viele an ihren Radios und Fernsehern 90 Minuten lang von der Band, die in Topform war, musikalisch ins absolute Glück getrieben wurden und auch Jahre danach noch mit strahlenden Augen und breitem Grinsen von diesem Tag schwärmen.
Das aktuelle Studioalbum "Reveal" setzt den musikalischen Trend fort. Zudem nutzt Michael Stipe jede Möglichkeit, um sich für gute Zwecke einzusetzen oder als gutes Beispiel voranzugehen. Beweisen müssen die 3 Amerikaner keinem etwas, da sie jetzt schon zu der Elite der Rockmusik gehören. Trotzdem ist man immer wieder gespannt, in welche Richtung sich die Band nun entwickelt.
Mitte 2003 tourte die Band auch in Deutschland, Oktober 2002 erscheint eine "Best of" der Band mit zwei neuen Stücken und ein Ende der Bandgeschichte ist keinesfalls in Sicht.
Kommentieren   Druckversion
Artikel vom 12. August 2003

Weiterführende Links
- Das R.E.M. HQ: http://www.remhq.com/
- Deutsche Bandseite der Plattenfirma: http://www.wea.de/rem/
- Deutsche Fansite: http://www.mumble.de

Weitere Artikel aus dem Ressort Musik ...


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Weihnachten 2017
Weihnachten 2017
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
22.11.Mach-eine-Spritztour-Tag 2017
22.11.Tag der Hausmusik 2017
22.11.Buß- und Bettag 2017
22.11.Exponatec Cologne 2017
23.11.Nationaltag der Cashewnuss 2017
23.11.Sternzeichen Schütze 2017
23.11.Thanksgiving 2017
23.11.Iss-eine-Cranberry-Tag 2017
24.11.Buy Nothing Day 2017
24.11.Tag der Sardine 2017
24.11.Black Friday 2017
Ticket-Shop  |  Weitere Termine