C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------
KINO 13.7.2005

Fantastic Four

Bernd Eichinger hatte sich bereits vor 20 Jahren die Rechte für die Geschichte gesichert und wartete bis die Tricktechnik diesen Film zu verwirklichen ermöglichte. Oder eher darauf, ob sich Comic-Verfilmungen auch an der Kinokasse lohnen, was die bisherigen Comic-Projekte eindrucksvoll zeigten.
Johnny Storm (Chris Evans), die menschliche Fackel
© CONSTANTIN FILM
Johnny Storm (Chris Evans), die menschliche Fackel
Nach einem Unfall im All werden fünf Astronauten einer kosmischen Strahlung ausgesetzt. Wieder auf der Erde zurück, passieren mit ihnen seltsame Dinge. Reed Richards hat plötzlich die Fähigkeit, sich in eine gummiartige Geleemasse zu verwandeln, Sue Storm kann sich nun unsichtbar machen und ihr Bruder Johnny mutiert zu einer menschlichen Fackel. Ben Grimms Haut hat sich zu Stein verhärtet und ist somit nicht nur unglaublich stark, sondern nahezu unverwundbar. Doch natürlich braucht es auch einen Widersacher für die vier: Victor von Doom will sich an Richards, für seine Mutation zu einem stählernen und Blitze schleudernden Wesen, rächen.

Nachdem fast alle Helden des Comic-Universums Marvel den Weg auf die große Leinwand geschafft haben, kommen nun endlich die Ursprungs-Helden ins Kino. Tim Story als Regisseur liefert eine solide Leistung ab, ebenso wie seine Darsteller. Leider fehlt das gewisse Etwas, dass diesem Film zu Größerem verhelfen würde. Zum einen liegt es daran, dass die Geschichte für Fantastic-Four-Neulinge erklärt werden muss, zum anderen bietet der Film nicht wirklich viel Neues aus dem Comic-Verfilmungslager. Ein paar ansehnliche Spezialeffekte, eine nette Geschichte die vor sich hin plätschert und keine wirklichen Überraschungen. Geboten wird dem Zuschauer also nicht viel, aber für einen gemütlichen und anspruchslosen Kinoabend reicht es allemal. Vielleicht kann eine Fortsetzung, die sicherlich kommen wird, mehr aus dem guten Potential der Fantastic Four-Comicvorlage machen als diese Produktion.

Alles in allem eine durchschnittliche Comic-Verfilmung.

Fantastic Four
USA 2005, Regie: Tim Story
Ioan Gruffudd, Jessica Alba, Chris Evans, Michael Chiklis u.a.
Verleih: Constantin Film. 106 min
Ab 14. Juli im Kino
Kommentieren   Druckversion
Artikel vom 13. Juli 2005

Weiterführende Links
- Offizielle Seite zum Film: www.fantastic4.film.de
- Seite zum Film auf imdb.de

Fantastic Four [UK Import]

von Tim Story.
Artikel direkt bei Amazon.de bestellen ...

Weitere Artikel aus dem Ressort Film ...


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Anzeige
Cinehits - Filme, Trailer, Kinostarts
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
13.03.Neumond März 2021
28.03.Frühlingsvollmond 2021
28.03.Vollmond März 2021
12.04.Neumond April 2021
27.04.Vollmond April 2021
11.05.Neumond Mai 2021
26.05.Vollmond Mai 2021
10.06.Ringförmige Sonnenfinsternis
10.06.Neumond Juni 2021
24.06.Vollmond Juni 2021
10.07.Neumond Juli 2021
Ticket-Shop  |  Weitere Termine