C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------
FERNSEHEN 11.5.2005

Die wunderbare deutsche Fernsehlandschaft

Wer bitte macht diese selten dämmlichen Fernsehserien? Wer ist für die Verblödung Deutschlands verantwortlich? Inzwischen weiß es wohl jeder: Das Fernsehen ist Schuld.
Es ist einer dieser normalen Dienstagabende. Der Tag verlief erfolgreich, und nun will ich mich völlig entspannt vor dem viereckigen Kasten mit den flimmernden Bildern setzen.
Ich zappe durch unsere wunderbare Programmwelt.
Ein bisschen Mord hier, ein bisschen Sex da.
Es gibt tatsächlich Sender, die eine Fernsehserie produzieren um den Männern die Augen zu öffnen, dass wir Frauen gar nicht so unschuldig sind wie wir tun. Wir haben Jahrmillionen gebraucht dem Mann einzureden, dass wir nur das Beste für ihn wollen. Und nun kommt da eine amerikanische Fernsehserie, um ihnen unter die Nase zu reiben, dass Vibratoren besser sind als sie.
Noch erstaunlicher ist es, dass ein Haufen überbezahlter Schauspieler mit Fusseln und Hautzellen den Mörder überführen will. Erwähnte ich schon, dass beide Serien aus dem "Land der unbegrenzten Möglichkeiten” kommen?

Die andere Seite ist, es gibt genügend Menschen die sich diesen wundervollen, gehaltvollen "Schrott" anschauen. Leider kann man noch nicht messen wie intensiv diese Zuschauer diese Sendung verfolgen. Ob sie diese Sendungen als Einschlafhilfe missbrauchen oder im Hintergrund lassen während sie (so wie ich) sinnvolle Dinge tun.

Ich beschließe das einzig richtige zu tun: In die Küche zu gehen und mich mit den gesunden Knabbereien fett zu fressen. In meinem Kühlschrank wie immer gähnende Leere.
Was haben wir denn hier? Den tollen Joghurt-Drink mit dem man sich nach vierzehn-tätigen Verzehr besser fühlt, und den Darm aufräumt. Zu gesund.
Dann gibt es noch die Müsli-Riegel mit Korn-Mix und Schokolade umhüllt. Körnerfrass bitte erst morgen wieder!
Könnte noch den Joghurt essen, für den es keinen Werbespot gibt und am billigsten in jedem Supermarkt zu kaufen ist.
Ich glaub ich lass ein wenig Werbung auf mich ein rasseln.
Mit dem Werbungslosen-Joghurt in der Hand dackel ich wieder zurück auf meine Lümmel-Caoch.
Wieder zappe ich durch die Programme und bleibe bei meinem Lieblings-Niveaulos-Sender hängen. Eine wirklich gut gemachte Doko, wie man ein Häusle zusammen zimmert. Das wollte ich immer schon wissen. Und während ich mein Gehirn auf Sparmodus runterfahr und meinen Werbungslosen-Joghurt löffel, bin ich froh das meine viereckige Kiste über eine Fernbedienung verfügt und ich nicht aufstehn muss um mir ein anderes Programm auszusuchen.

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich die Worte von Harald Schmidt las. Es war ein Kommentar über die deutsche, wunderbare Fernsehkultur. Zwei Worte blieben in meinem Werbungsverseuchten-Hirn hängen: Oberschichten- und Unterschichtenfernsehn.
Ich bin gerade dabei mir die volle Dröhnung Unterschichtenfernsehm reinzuziehen. Denn die tollen Oberschichtenfernsehsender empfange ich so schlecht das ich nur Umrisse und Konturren sehe.
All diese privaten Sender sind für die Unterschicht gemacht, die öffentlich rechtlichen für die Oberschicht. Denn die Oberschicht legt wert auf Bildung und niveauvolle Unterhaltung, die Unterschicht will einfach nur Entertainment.
Meinem Verdienst nach bin ich Unterschicht.
Trotzdem bezahle ich für die öffentlich rechtlichen, ohne das ich es mir ansehn kann. Aber wie bereits erwähnt ich bin Unterschicht.
Ich erkenne aber auch gerade keine Niveau-Unterschied zwischen "Tatort” und "Cobra11”. Bei "Cobra11” gibt es wohl mehr Action und Blut, wurde mir zugetragen. Oder ist Blut und Action ein Zeichen von Geistlosigkeit?

Mein Joghurt ist leer, und ich habe das Bedürfnis mich vom Heimwerken zu befreien.
Und wieder zappe ich durch die Programme, diesmal bleibe ich bei den "Verzweifelten Hausfrauen” hängen. Amerikanisches Vorstadtleben, in der jeder seine Leichen im Keller hat. Kommt mir bekannt vor. Es werden Intrigen ausgebrütet, Häuser angezündet, Nachbarn ausspioniert, der Gärtner flachgelegt. Also für mich klingt das nach jeder Menge Spaß. Es kommt Werbung.
Eine wunderbare Beeinflussung meiner mit Schwachsinn überfluteten Gehirnzellen.
Ich bewundere die Menschen, die sich täglich aufs Neue so wunderbar entspannen können. Sie haben die neusten Trendsportart erkannt: Gehirnjogging
Kommentieren   Druckversion
Artikel vom 11. Mai 2005

Weitere Artikel aus dem Ressort Film ...


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Anzeige
Cinehits - Filme, Trailer, Kinostarts
Weihnachten 2017
Weihnachten 2017
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
22.11.Mach-eine-Spritztour-Tag 2017
22.11.Tag der Hausmusik 2017
22.11.Buß- und Bettag 2017
22.11.Exponatec Cologne 2017
23.11.Nationaltag der Cashewnuss 2017
23.11.Sternzeichen Schütze 2017
23.11.Thanksgiving 2017
23.11.Iss-eine-Cranberry-Tag 2017
24.11.Buy Nothing Day 2017
24.11.Tag der Sardine 2017
24.11.Black Friday 2017
Ticket-Shop  |  Weitere Termine