C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------
KINO 17.8.2004

Butterfly Effect - Das Ende ist erst der Anfang

Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht einen Fehler oder einen Tag zu verändern oder ganz rückgängig zu machen? Dass diese Fähigkeit aber auch Unannehmlichkeiten mit sich bringt muss Ashton Kutcher in diesem Film erfahren.

© WARNER BROS. DEUTSCHLAND
Seit seiner Kindheit leidet Evan Treborn (Ashton Kutcher) unter Gedächtnisverlust. An einige Dinge kann er sich einfach nicht erinnern. Doch diese Momente sind keine schönen, sondern furchtbare Erlebnisse.

Als er in psychologische Behandlung kommt, rät ihm der Arzt alles was er erlebt hat und an das er sich erinnert, in Tagebüchern festzuhalten.

Später als Student bemerkt er, dass er eine Gabe besitzt. Nämlich die, bestimmte Ereignisse mittels seiner Tagebücher aus der Jugendzeit rückgängig zu machen und sie zum positiven zu verändern. Vor allem möchte er endlich mit seiner Jugendliebe Kayleigh (Amy Smart) zusammen sein.

Doch immer wenn er seine schrecklichen Erlebnisse in der Vergangenheit verändert, haben diese auch Auswirkungen auf ihn und seine Freunde in der Gegenwart.

Die beiden Regisseure Eric Bress und J. Mackye Gruber, sind bereits auf das Mystische getrimmt. So sie verfassten doch, wie auch in diesem Film, das Drehbuch zu "Final Destination 2". Die beiden haben sich für das Gerüst ihrer Geschichte einen interessante These ausgesucht, die selbst bei Wissenschaftlern höchst umstritten ist: Die Chaos-Theorie, die besagt, dass kleinste Ursachen schon verheerende Wirkungen haben können. Und genau diese Theorie weben sie geschickt in die Story ein, dass dem Zuschauer einen unterhaltsamer und spannenden Kinoabend beschert wird.

Ashton Kutcher darf hier endlich sein Können als Schauspieler unter Beweis stellen und das einmal Abseits von so namhaften Produktionen wie "Ey Mann, wo ist mein Auto?”. Auch die Darsteller der Nebenrollen agieren perfekt zusammen, besonders zu erwähnen sind Amy Smart als Kayleigh und Eric Stoltz als ihr Vater.

Offizieller Kinostart: 26. August – 113 min

Kommentieren   Druckversion
Artikel vom 17. August 2004

Weiterführende Links
- Offizielle Seite zum Film: www.butterfly-effect.de
- Seite zum Film auf imdb.de

The Butterfly Effect

Artikel direkt bei Amazon.de bestellen ...

Weitere Artikel aus dem Ressort Film ...


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Anzeige
Cinehits - Filme, Trailer, Kinostarts
Weihnachten 2017
Weihnachten 2017
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
18.11.Elefantenfest 2017
18.11.Wilhelm-Tell-Tag 2017
18.11.Tag des Okkultismus 2017
18.11.Neumond November 2017
19.11.Welttoilettentag 2017
19.11.Tag der Suppe 2017
19.11.Welt-Gedenktag für die Straßenverkehrsopfer 2017
19.11.Internationaler Männertag 2017
19.11.Volkstrauertag 2017
20.11.Welttag der Industrialisierung Afrikas 2017
20.11.Deutscher Lebertag 2017
Ticket-Shop  |  Weitere Termine