C6 MAGAZIN
-----------------------------------------------------------------------
KOMMENTAR 16.12.2004

Das Ende einer Ära: Was bleibt von “Sex And The City”?

Jetzt ist es endgültig vorbei. Am Dienstag lief die 94. und letzte Folge von „Sex And The City“. Fernsehshows, Partys und Goodbye-Artikel in Frauenzeitschriften zelebrieren schon seit Monaten den Abschied einer Ära. Journalisten von Spiegel, Süddeutsche und Co analysieren den Erfolg der Serie und sogar Diplomarbeiten wurden schon über Carrie & Co verfasst. Aber was bleibt wirklich? Ein persönlicher Nachruf aus der Sicht einer Frau.

© PARAMOUNT PICTURES
Zugegeben, der Hype der letzten Wochen und Monaten um "Sex And The City" war zu viel und wurde dadurch eher nervend als werbewirksam. Die Figuren der Serie wurden zu Charakteren stilisiert, über die gesprochen und geschrieben wurde als seien sie nicht fiktional sondern real. Es wurde diskutiert wie Carrie am Glücklichsten sein wird und ob Samantha den Brustkrebs überwindet. Vergessen wurde dabei aber, dass es sich eigentlich um eine Fernsehserie handelt. Also etwas fiktives und inszeniertes. Eine Geschichte um vier Freundinnen in New York, die nie arbeiten, dabei aber soviel Geld haben, täglich shoppen und essen zu gehen. Nie zweimal das gleiche Kleid anziehen und sich Taxi-fahrend fortbewegen.

Alles Teil einer Illusion, die eigentlich eine Message transportieren soll: Auch als Single-Frau bist du ein vollwertiger Mensch. Akzeptiere die Situation und genieße dein Leben. Die Theorie der Seelenverwandtschaft ist überholt. Deine Freundinnen sind deine Seelenverwandten und immer für dich da.
Bei all der Unabhängigkeit und "Ich bin Single und fabelhaft"-Einstellung werden aber von der ersten Folge an Werte aufgezeigt, die erstrebenswert sein sollen: Familie, Geborgenheit, Sicherheit. Nur sind sie nicht offenkundig, sondern versteckt hinter all dem Glitzer, Manolo Blahniks und One-Night-Stands. Erst in der letzten Folge wird es wirklich aufgeschlüsselt. (Die Figur) Carrie bekennt, dass sie auf der Suche nach "aufopfernder Liebe" ist und bekommt letztendlich ihren Mr.Big. Miranda wandelt sich von der Zynikerin zum Familienmenschen, Charlotte kriegt ein Baby aus China und selbst Sex-Vamp Samantha findet schlussendlich Liebe.

Tickets online kaufen

Kommentieren   Druckversion
Artikel vom 16. Dezember 2004

Weitere Artikel aus dem Ressort Vermischtes ...


Magazin: Bildung, Panorama, Personen, Politik, Sport, Wissenschaft
Kultur: Filme, Kalender, Literatur, Musik, Charts, Netzwelt, Termine
Gemeinschaft: Forum, Gewinnspiele, Newsleter, Kontakt, Umfragen
Sonstiges: News, Fotos, Themen, C6 Archiv, RSS, Shop, Sitemap, Weihnachten
Rechtliches: Impressum, Haftungsausschluss

© 1998 - 2009 C6 MAGAZIN

Monatsthema
Nachrichten
Zuerst hatte der Norddeutsche Rundfunk am Freitag, den 20. November bekanntgegeben, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten solle, doch einen Tag später war alles anders. ... Lesen
Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ben Carson vertritt eine abenteuerliche Theorie über die ägyptischen Pyramiden: nach seiner Überzeugung dienten diese als Getreidespeicher. Diese Theorie verkündete er bereits im Jahre 1998 und ... Lesen
Weihnachten 2017
Weihnachten 2017
Fotogalerie
Galerie: Acapulco, MexikoAcapulco ist eine im Süden von Mexiko gelegene Küstenstadt direkt am Pazifik. Berühmt ist die Stadt vor allem für seine Klippenspringer. Man findet sie bei den Klippen La Quebrada. Sie springen zu ...
Termine
Deutschlandweit
22.11.Mach-eine-Spritztour-Tag 2017
22.11.Tag der Hausmusik 2017
22.11.Buß- und Bettag 2017
22.11.Exponatec Cologne 2017
23.11.Nationaltag der Cashewnuss 2017
23.11.Sternzeichen Schütze 2017
23.11.Thanksgiving 2017
23.11.Iss-eine-Cranberry-Tag 2017
24.11.Buy Nothing Day 2017
24.11.Tag der Sardine 2017
24.11.Black Friday 2017
Ticket-Shop  |  Weitere Termine